Drei Brände und Unfall – Kind schwer verletzt

0
767
Drei Menschen wurden schwer verletzte (Foto: Feuerwehr Iserlohn)
Facebookrss

Unfall, Blitz und Brand.

Arbeitsreicher Sonntag für die Feuerwehr Iserlohn. Gestern Abend, am 22. April, kam es auf der Sümmerner Straße zu einem schweren Unfall. Gegen 18:28 Uhr war der Fahrer eines Sportwagens in den Gegenverkehr geraten, er hatte offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Das Auto stieß mit einem anderen Wagen zusammen und wurde in den Straßengraben katapultiert, beschreibt die Feuerwehr Iserlohn. Drei Personen wurden schwer verletzt, darunter auch ein 10-jähriges Kind. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser, die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Gegen Mittag war die Feuerwehr bereits zu einem Wohnungsbrand ausgerückt, im Arkadenhaus am Konrad-Adenauer-Ring brannte eine Mikrowelle. Die Bewohnerin musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auf der A46 brannte gegen 16:36 Uhr in der Autobahnausfahrt Letmathe ein Peugeot, das Auto brannte aus, Verletzte gab es nicht. Fast zur selben Zeit hatte in der Sonneneckenstraße ein Blitz einen Dachstuhl in Brand gesetzt. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann, er musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte die Berufsfeuerwehr Iserlohn bei allen Einsätzen ehrenamtlich.

Facebookrss