ABC-Einsatz am Hafen – Leiche in Wohnung entdeckt

0
629
Archivbild: ATF-Einsatz voriges Jahr in Menden.
Facebookrss

Einsatz für die Analytische Taskforce.

Am Sonntagabend (29. April) um 22:45 Uhr rückten Rettungswagen und Notarzt in Dortmund zu einer bewusstlosen Person in einer Wohnung in der Lagerhausstraße, am Dortmunder  Hafen, aus.

Wie der Pressesprecher der Feuerwehr Dortmund, Andreas Pisarski, berichtet, wurde in der Wohnung die Leiche einer „vor geraumer Zeit“ verstorbenen Frau entdeckt sowie ein Mann, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand.

Als die Rettungskräfte den Mann im Rettungswagen erstversorgten, spürten sie Augen- und Atemwegsreizungen. Medienberichten zufolge mussten sie sich übergeben. Sie alarmierten die Feuerwehr, die daraufhin mit Atemschutztrupp die Wohnung kontrollierte und Messungen durchführte. Auch die Analytische Taskforce der Feuerwehr nahm in speziellen Schutzanzügen weitere Messungen vor, um die Substanz zu identifizieren.

Da der erste Trupp jedoch die Wohnung gelüftet hatte, konnten die Spezialisten keine Schadstoffe mehr nachweisen. Die übrigen Hausbewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle an die Polizei.

„Die Ermittler gehen derzeit davon aus, das beim Tod der Frau keinerlei Fremdverschulden vorliegt“, so Polizeipressesprecher Sven Schönberg.

Die beiden Rettungsassistenten und der bewusstlose Mann wurden in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand nicht, er konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Was genau ist ein ABC-Einsatz und wann muss die Analytische Task Force anrücken? Wir haben bei der Feuerwehr Dortmund nachgefragt – zum Artikel geht es HIER.

Facebookrss