Unfall in Schwerte: Alkohol und Achsenschaden

0
209
(Foto: Rundblick)
Facebookrss

Die Verkehrsinsel war wohl im Weg…

Teurer Alleinunfall in der Nacht zu Sonntag (29. April). Der Fahrer: Ein 19-Jähriger Schwerter, der eigentlich gar nicht hätte unterwegs sein dürfen.

Der junge Mann war gegen 02:30 Uhr auf der Schützenstraße in Schwerte unterwegs, als er im Kreisverkehr Lohbachstraße gegen die Randbebauung der Verkehrsinsel krachte. Dabei beschädigte er die Achse des Autos, in dem er saß.

Die Polizeibeamten, die den Unfall aufnahmen, erschnupperten Alkohol im Atem des 19-Jährigen und der Alkoholtest bestätigte den Verdacht: „Der Schwerter war mit einem Wert von mehr als 1,5 Promille absolut fahruntüchtig“, berichtet die Polizei Unna in ihrer Meldung.

Der Unfallfahrer musste eine Blutprobe abgeben. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 19-Jährige überhaupt keinen Führerschein besitzt. Vor Gericht muss er sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und Fahrens ohne Führerschein verantworten.

Den Sachschaden an Randbebauung und PKW schätzt die Polizei auf über 5.000 Euro.

Facebookrss