Bedrohliche Situation für junge Frau: von Fremdem verfolgt und gepackt

0
583
Facebookrss

Die 21 Jährige konnte sich losreißen und flüchten.

Ein unbekannter Mann hat am späten Freitagabend (27. April) in eiine westlichen Dortmunder Stadtteil eine junge Frau belästigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 21-jährige Dortmunderin schilderte den Vorfall gegenüber der Polizei folgendermaßen:

Sie war spätabends gegen 23 Uhr an der Haltestelle „Am Düppersholl“ an der Lütgendortmunder Straße aus einem Linienbus der Linie 440 ausgestiegen. Als sie anschließend über die Straße lief, hörte sie plötzlich Schritte von hinten.

Ein fremder Mann sprach sie an, worauf sie zunächst nicht reagierte. Doch der Unbekannte wurde noch aufdringlicher, packte sie am Arm, zog sie nach hinten, stellte ihr anzügliche Fragen….

Die 21-Jährige konnte sich der bedrohlichen Situation zum Glück entziehen. Sie riss sich los und rannte weg.

Sie beschreibt den Unhold wie folgt: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkler Teint, dunkle, ungepflegte, kurze Haare, Drei-Tage-Bart, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer schwarzen Hose.

Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Facebookrss