Angriffe an den Ruhrwiesen – Männergruppe drosch mit Kantholz los

11
22167
Facebookrss

Sie droschen mit einem Kantholz auf die überrumpelte Gruppe los.

Am Himmelfahrtsnachmittag (10.05.2018) ging gegen 14.50 Uhr ein Notruf bei der Kreispolizeibehörde ein: Schlägerei im Bereich eines Gastronomiebetriebes in Schwerte, Ruhrstraße.

Sprich, an der Rohrmeisterei.

Wie zwei vor Ort verletzte Männer berichteten, hatten sie mit mehreren anderen in einer Gruppe zusammen gesessen, als eine große Gruppe syrischer Männer vorbei gegangen sei.

„Und ohne ersichtlichen Grund wären zwei der Syrer auf sie zugelaufen und hätten mit einem Kantholz auf sie eingeschlagen“, schildert die Polizei in ihrer heutigen Zusammenfassung die Aussagen der Zeugen und Opfer.

Zwei Männer wurden durch die Hiebe mit dem Kantholz verletzt, ein weiterer erhielt einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht.

Vier der Syrer flüchteten in Richtung Ruhrwiesen. Die alarmierte Polizei traf die syrische Restgruppe vor Ort an, konnte einige Personen kontrollieren. Verschwunden war das aggressive Quartett.

Damit aber noch nicht genug.

Gegen 15.45 Uhr wurde die Polizei abermals zu den Ruhrwiesen gerufen, diesmal zum Gelände eines Kanuvereins. Dort berichteten Zeugen (und erneute Opfer), dass sich in Höhe des Kanuvereins eine vierköpfige Gruppe Ausländer aus Richtung Rohrmeisterei genähert hätte.

Als diese Männer an ihnen vorbeigingen, hätte plötzlich einer einen Gegenstand geschwungen und ihn einem aus der Gruppe auf den Kopf geschlagen – so heftig, dass der Angegriffene eine Kopfplatzwunde erlitt.

Sodann wurden die Ausflügler von den Ausländern mit Bierflaschen beworfen, eine Jacke nahm Schaden. Das aggressive Quartett war beim Eintreffen der Polizei bereits über alle Berge.

Den Haupttäter beschrieben die Zeugen wie folgt: junger Mann, südländisches Aussehen, schwarz-weiße Camouflage-Jacke. Ein anderer aus der Gruppe trug eine Wellensteyn-Winterjacke.

„Ein Zusammenhang zwischen den beiden Angriffen kann kann derzeit nicht ausgeschlossen werden“, beschließt die Polizei diese erste Zusammenfassung.

– Wir berichten weiter.

Hinweise nimmt die Polizei in Schwerte (Tel.: 02304/9213320) entgegen.

Facebookrss

11 KOMMENTARE

  1. Ich möchte gerne die aktuelle Situation verstehen und bitte um Mithilfe: Vor einem Jahr haben alle Lokalpolitiker gejubelt, sobald ein Flüchtling als Hilfskellner in Teilzeit angestellt wurde. Man hat auf unzähligen Fotos hübsch gelächelt. Sobald jemand vor Messern oder Kanthölzern gewarnt hat, wurde er als rechtsextremer Nazi beschimpft.
    Meine Fragen: Was ist aus der Willkommenskultur geworden? Findet Herr Ganzke(SPD) immer noch, dass Integration super läuft ? Jeder Lokalpolitiker gibt doch sonst seine Meinung ab, warum hat niemand eine Meinung zu Kanthölzern? Haben inzwischen alle gemerkt, dass die Willkommenskultur sehr, sehr teuer und schmerzhaft geworden ist? Oder beißen unsere Flüchtlingshelfer nur die Zähne zusammen und freuen sich heimlich über die aktuelle Flüchtlingswelle aus Afrika?
    Einem Großteil der flüchtlingshelfenden ärztlichen Kollegen wurde inzwischen die Augen geöffnet:
    https://www.bild.de/news/inland/deggendorf/deggendorf-arzt-behandelt-keine-asylbewerber-mehr-55668148.bild.html
    Wies sieht es bei den Lokalpolitkern und den Asylbefürwortern aus? Warum macht keiner den Mund auf?
    Und natürlich: Warum beschimpft mich keiner mehr als Nazi?

    • Hallo Dagobert, zwei Antworten auf deinen Kommentar via Facebook:

      Thorsten Schmitz:

      … lieber Dagobert, ich liebe ihre sachlich nüchterne Kommentare, weiter so!👍
      1
      Andre Sander:

      Herr Dagobert.
      Man kann leichter über wenige Straftaten berichten als über tausende Integrationen die super verlaufen.
      Zudem habe ich bereits geschrieben, das mir die Geschichten sehr komisch vor kommen. Es passiert immer öfter, das angebliche Übergriffe von Flüchtlingen, nur erfunden wurden. Dafür gibt es sogar extra Seiten wie Hoax de.

      Ich darf sie aber auch zugleich daran errinert, das es auch Übergriffe auf Ausländer gibt die gewalttätig verlaufen. Aber darüber sagen sie nichts.

      Grundsätzlich kann man immer vor irgendetwas warnen und irgendwann sieht man auch einen Erfolg.

      Ich finde die Scheuklappen und die Fixierung auf Straftaten von Ausländern oder Migranten mehr als lächerlich.

  2. Hallo Andre Sander,
    ich freue mich über Ihre Antwort, vielen Dank dafür. Leider verfallen Sie in einen „whataboutism“ und beantworten nicht meine Frage. Natürlich gibt es Übergriffe auf Flüchtlinge, die auch ich auf Schärfste verurteile. Natürlich gibt es sehr wenige Fälle von gelungener Integration, über die ich mich selbstverständlich freue.
    Meine Frage war: Wie stellen Sie sich die Zukunft ? Waren Sie in der Lage, sich eine Meinung zu bilden oder stecken Sie in Ihrer Ideologie fest? Die Fakten können Sie nicht leugnen: Unzählige Frauen wurden in den letzte Jahren ermordet und vergewaltigt. Die Kriminalitätsstatistik belegt eine massiv erhöhte Migranten- und Flüchtlingskriminalität. Wir haben massenhaft Analphabeten ins Land geholt, die niemals arbeiten werden. Ein Großteil der Flüchtlinge ist nicht integrierbar und wird niemals einen Job finden. Wie wollen Sie Ihren politischen Einfluss nutzen? Soll Deutschland weiter blind sämtliche Flüchtlinge aufnehmen oder sollen wir unsere Grenzen sichern? Mit einer „europäischen Lösung“ könne wir wohl kaum noch rechnen. Sollen wir weiter für Integrationsunwillige und Kriminelle zahlen oder sollen wir konsequent und zügig abschieben? Unna hat keine Kohle mehr und muss die Eishalle schließen. Haben Sie den Bild-Artikel über meine beiden ärztlichen Kollegen gelesen?
    https://www.bild.de/news/inland/deggendorf/deggendorf-arzt-behandelt-keine-asylbewerber-mehr-55668148.bild.html
    Es strömen gerade ziemlich viele selbstbewusste Afrikaner ins Land und es werden noch weitere folgen. Aktuell wird nur jeder 25. abgeschoben
    https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article176289716/Regierung-kapituliert-vor-der-Abschiebung-vieler-Afrikaner.html
    Also nochmal: Ich persönlich glaube, dass wir ohne grundlegenden politischen Richtungswechsel nicht weiterkommen. Wie möchten Sie in Zukunft vorgehen?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort, Andre Sander.

    • Und hier ist die Antwort von Andre Sander, Dagobert:

      Andre Sander:

      Herr Dagobert.
      Wie ich sehe ziehen sie ihre Informationen aus den seriösten Quellen. Axel Springer Verlag.

      Wie ich mir die Zukunft vorstelle? Natürlich bin ich dafür kriminell gewordene Ausländer direkt abzuschieben. Das habe ich immer gesagt. Aber ich ziehe da auch eine Grenze bei den Straftaten. Nur wenn kleine Straftaten häufig begangen werden sollten auch diese abgeschoben werden.
      Analphabeten kann natürlich geholfen werden, wenn diese wollen. Was sie vergessen ist, das jetzt schon in Deutschland tausende deutsche Analphabeten normal arbeiten.
      Ich stecke in keinerlei Ideologie fest. Im Gegenteil. Ich bin bei vernünftiger Belegung durchaus umzustimmen.
      Unzählige Opfer sind zu verklagen? Nein, so ist es nicht. Wenn sie die Statistik kennen, sollten sie das wissen. Mit dem Ausdruck „unzählig“ sugerieren sie ein falsches Bild. Ja, Flüchtlinge stellen prozentual den größten Teil der Straftaten. Sie verschweigen aber ganz schön, das es zum grossen Teil auch Straftaten sind, die nur Flüchtlinge begegnen können. Zum Beispiel Verstöße gegen die Aufenthaltsbestimmung.

      Zudem sollten sie Mal die aktuellen Zahlen der eingereist en Flüchtlinge studieren. Sie werden feststellen, das süße massiv gesunken sind. Auch ihre zahlen über Abschiebung stimmen so nur für eine Gruppe, nicht für alle. Grade jetzt, wo die ersten Gerichtsverfahren abgeschlossen werden, setzt die Abschiebung erst ein. Also Gerichtsverfahren wegen Einspruch der Ablehnung des Asylantrags.

      Wenn man sucht, wird man immer jemanden finden, der einen eine Meinung bestätigt. Aber ich traue lieber meinen Augen und auf das studieren mehrerer Quellen auch im Ausland.

  3. Lieber Andre Sander,
    Sie dürfen gerne jede seriöse Quelle zitieren, die Sie können. Leider haben Sie keine einzige zitiert. Wenn Sie die Kriminalitätsstatistik zitieren würden, würden Sie merken, dass „ausländerspezifische Straftaten“ bereits herausgerechnet wurden. Genauso wie „doppelte Staatsbürgerschaften“ automatisch als „Deutsch“ klassifiziert wurden. Ihre Behauptung, dass illegale Einreise oder Verstoß gegen die Aufenthaltsbestimmung als Straftat in der Statistik gezählt werden, ist blanker Unsinn. Wir reden hier also wirklich über Mord,Vergewaltigung, Raub und die harten Sachen, wobei die realen Zahlen der Ausländerkriminalität durch das Umtaufen auf „Deutsch“ bei zwei Staatsbürgerschaften deutlich höher sein dürften.
    Haben Sie denn noch einen Überblick, wie viele Frauen von Flüchtlingen vergewaltigt und ermordet wurden? Ich kann es Ihnen inzwischen nicht mehr sagen, zumal die meisten Vergewaltigungen in den Lokalnachrichten verschwinden und keiner darüber reden möchte:
    https://www.rundblick-unna.de/2017/09/09/vergewaltigung-in-disco-staatsanwaltschaft-schweigt-zu-berichten-ueber-taeterherkunft/
    Außerdem bin ich der Meinung, dass jeder Mord und jede Vergewaltigung, die verhindert werden kann auch verhindert werden sollte. Bei den Abschiebungen sehe ich im Moment nur viel Politiker-Gelaber und keinen Willen zur Durchsetzung. Die Vergewaltiger und Mörder der letzten zwei Jahre waren größtenteils ausreisepflichtig und keine Sau hat sich um die Ausreise gekümmert:
    https://www.welt.de/regionales/bayern/article176272248/Mordprozess-Prostituierte-erwuergt-Mann-gesteht-Tat.html
    In jeden Fall finde ich es toll, wenn Sie dafür sind, dass kriminelle Ausländer zügig abgeschoben werden. Danke für dieses klare Statement.
    Jetzt müssen Sie mir nur noch sagen, wie wir mit den Afrikanern/Aserbeidschanern umgehen sollen, die Viagra fordern und nicht mehr abgeschoben werden können: Reinlassen und Viagra verteilen oder doch eher die Grenzen dicht machen?
    https://www.focus.de/politik/deutschland/erst-fluechtlinge-dann-medizintouristen-arzt-quittiert-job-in-transitzentrum-viele-keine-fluechtlinge-sondern-medizintouristen_id_8916429.html
    Ich finde ja: Kein Zaun ist illegal !
    Leider sind mit SPD/CDU/LINKE/GRÜNE die Grenzen weiter offen und werden auch weiter offen bleiben…
    Sie sollten sich aber schnell entscheiden, die Migration aus Afrika geht gerade erst los:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article174796884/Millionen-Fluechtlinge-aus-Afrika-Zweite-Phase-der-Migration-hat-laengst-begonnen.html
    Schönen Abend noch und schönen kommenden Muttertag. 🙂

  4. Das hatte ich noch vergessen, Andre Sander. Da Ihnen die Geschichte „komisch“ vorkommt: Wem genau möchten Sie eine Lüge unterstellen? Den syrischen Begleitern? Der Polizei? Den Opfern, die Kantholz-Abrücke auf der Stirn hatten? Meinen Sie, dass der Rundblick Unna sich die Geschichte nur ausgedacht hat? Oder glauben Sie, dass sich Nazis als Syrer verkleidet haben, damit Schutzsuchende diskreditiert werden?

    Bisher haben Sie auf mich nicht den Eindruck eines Verschwörungstheoretikers gemacht.

    • Dagobert, erneut eine Replik von Andre Sander:

      Andre Sander:

      Wissen sie warum ich diese Schlüsse ziehen?

      Komisch ist nämlich, das ich ihre Namen nur lese, wenn es um Straftaten oder angebliche Straftaten von Ausländern oder Migranten geht. Geht es hier um Straftaten von deutschen, bleiben sie ruhig und schreiben nichts. Sowas nennt man Doppelmoral, Scheinheiligkeit, messen mit zweierlei Maß und ja, sogar Hetze. Es mag ihnen nicht gefallen,Xaver Leute die so handeln und dich so an Diskusionen beteiligen müssen sich den Vorwurf der Hetze gefallen lassen. Ich für meinen Teil habe meine Einwände begründet und sachlich da gelegt. Als Reaktion kamen Beleidigungen und unsachliche Kommentare ohne jedluchen Beleg. Immer nur die selbe Leier der Angstmacherei, die aber nicht mehr zieht. Seit Jahren die selbe Melodie. Ihr werdet schon sehen, die anderen werden uns kaputt machen oder so ähnlich. Was ist bis jetzt geschehen? Ja, es gibt Straftaten von Ausländern und ja es gibt schreckliche Straftaten von Ausländern. Da solche Straftaten aber auch von deutschen begangen werden zeigt doch, das es überall Idioten gibt. Warum also diese Generalisierung aller Ausländer zum Straftäter? Richtig, man braucht einen, der für alles Schuld ist. Die müssen Rente, die kleinen Hartz 4 Bezüge usw. Kleiner Nakek, das war schon vor den Flüchtlingen so und warum? Niedrige Renten weil der Rentner Bürger nicht viel eingezahlt hat. Kleine Hartz 4 Bezüge weil dehenige doch bitte arbeiten soll. Was mich aber mehr interessiert, warum waren vor den Flüchtlingen die Hartz 4 Empfänger und die Obdachlosen das Ziel? Richtig, weil die zu jener Zeit die schwächsten waren. Das ganze tun ist sehr durchsichtig. Ich finde das mehr als traurig, bin aber froh das diese „Hetzer“ deutlich in der Unterzahl sind.

      Das andere geht an die Leute die den Parolen, die die Führer so weit runter geschraubt haben, das sich viele dahinter vereint fuhken, glauben schenken. Diese Gruppierung ist schon so gross, das man daher nicht mehr sieht welche Fahne vorne weht und das ist und bleibt eine Hakenkreuzfahne.

  5. Ihre Antwort ist leider nur schwer verständlich, Andre Sander. Ich habe keine Ahnung, wer „Xaver“ sein soll und ich weiß nicht, was Sie mit „fuhken“ oder „kleiner nakek“ meinen. Ich versuch es trotzdem:
    Wie gesagt: Natürlich gibt es auch deutsche Verbrecher. Die können wir aber nicht abschieben. Die afrikanischen Verbrecher sind in der Kriminalitätsstatistik deutlich überrepräsentiert. Und Sie und ich müssen entscheiden, ob wir diese Verbrecher zügig abschieben wollen und nicht mehr reinlassen wollen oder ob wir weiter eine Willkommensparty veranstalten möchten. Falls Sie für die Willkommensparty sind: Wie lange soll noch gefeiert werden? Noch eine Million Flüchtlinge? Oder 10 Millionen ?

    Übrigens sind Sie schon wieder im „IHR SEID ALLE NAZIS“-Modus. Das passiert leider immer, wenn die Argumente ausgehen. Ich weiß inzwischen, dass ich und alle die über Flüchtlingskriminalität reden, Nazis und Hetzer sind. Wenn ich für Sie ein Nazi und Hetzer bin und Sie sich dann besser fühlen, bin ich gerne ein Nazi und Hetzer. Nebenbei bemerkt: Ich habe Sie nie beleidigt.

    Unverändert würde mich interessieren, wie Sie mit der Flüchtlingswelle aus Afrika umgehen möchten. Also nochmal: Alle reinlassen und Viagra verteilen ? Oder Grenzen dicht machen ?
    Auch würde mich interessieren, warum Sie die Übergriffe der Syrer anzweifeln. Glauben Sie, dass der Rundblick Unna lügt ?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort. Vielleicht etwas verständlicher, vorzugsweise ohne Rechtschreibfehler und Beleidigungen, ja ? 🙂

    • Und noch eine Erwiderung von Andre Sander, die sich mit Ihrer Antwort hier überschnitt – nochmal zur Kenntnis:

      Andre Sander Ich habe alles erklärt wie ich was meine.
      Herr Dagobert. Ich habe die Statistik nicht in Frage gestellt. Und ja, es ist schon vorgekommen, das sich deutsche aus Flüchtlinge ausgegeben haben und das sogar bei der Bundeswehr.

      Ich finde es sogar sehr arogant, seine Meinung als die einzig richtige darzustellen, auch wenn Gegenargumente bestehen.

      Ich finde ihre Taktik auch sehr interessant. Man nehme einen Kritiker und Stelle ihn als Lügner hin. Man interpretiert seine Aussagen um und zack, glaubt man man habe einen Vorteil. Ich wusste auch gerne eine ich jemanden beleidigt habe. Andersrum wird ein Schuh draus.

      Ich vermisse allerdings ihre Kommentare bei andere Rundblick Unna Artikeln, Grade heute kam wieder ein interessanter. Aber der eignet sich nicht zum Angst machen gegen Ausländer. 😉😂

      Ich werde an dieser Stelle jetzt nicht weiter debattieren. Wer den Axel Springer Verlag als seriös bezeichnet, den kann man nicht mehr helfen.

      Ich wünsche noch einen schönen Sonntag und hoffe das sie auch Mal andere Artikel in ihre Meinungsbildung mit Einflüssen lassen, die nicht Grade von Axel Springer verzehrt werden.

  6. Auch wenn Ihre Grammatik schon wieder mangelhaft ist: Ja, wer andere Menschen pauschal als Nazi und Hetzer bezeichnet, beleidigt diese. Wenn Sie mein Angestellter wären, wären Sie dafür Ihren Job los. Sie haben bis jetzt kein einziges Gegenargument geliefert. In erster Linie haben Sie haltlosen und falschen Unsinn verbreitet (illegaler Aufenthalt geht definitiv NICHT in die Statistik zur Ausländerkriminalität ein). Ich tröste mich damit, dass es relativ wenige antifaschistische Kämpfer wie Sie gibt. Genau genommen sind die „Nazis“ so langsam in der Überzahl. Wollen Sie nicht lieber auswandern ? Ich meine, solange es noch geht? 🙂