Chancen und Second-Hand: „Kaufnett BAMBINI“ eröffnet in Kamen

1
307
Bei der Eröffnung des Kaufnett Bambini in Kamen, Mitte Mai dieses Jahres: (vorne, von links) Jelena Gapski (Kaufnett Verwaltung), Elke Kappen (SPD, Jugend- und Sozialdezernentin Kamen), Christine Weyrowitz (Geschäftsführerin Kaufnett gGmbH), Bianca Grüntjens (Filialleitung „Kaufnett BAMBINI“ Kamen), Monika Blaschke (Filialleitung Kaufnett Werne), Hans-Martin Böcker (Superintendent Ev. Kirchenkreis Unna) sowie (hinten, von links) Pfarrer Klaus-Dieter Suk (Ev. Kirche Kamen), Daniel Heidler (SPD-Fraktionschef Kamen), Christian Korte (Vorstand Diakonie Ruhr-Hellweg), Angelika Chur (SPD, Vorsitzende Kreis-Sozialausschuss) und Reiner Fuhrmann (CDU, Vorsitzender Wirtschaftsausschuss Kamen). Foto: drh/Tobias Schneider
Facebookrss

Das besondere Kaufhaus bietet nicht nur Ware, sondern auch Chancen für Langzeitarbeitslose.

Am 11. Mai (Freitag) eröffnete die Diakonie Ruhr-Hellweg ihr neues Sozialkaufhaus „Kaufnett BAMBINI“ am Edelkirchenhof 1 in Kamen – und lockte damit unzählige Gäste an. Das „Kaufnett BAMBINI“ ist ein Second-Hand-Geschäft, das sich vor allen an junge Familien und Kinder richtet. Auf rund 250 Quadratmetern gibt es gut erhaltene Kleidung, Kinderwagen, Bücher, Spielzeug, Kindermöbel und vieles mehr zu kleinen Preisen.

Das Sozialkaufhaus der Diakonie bietet zudem langzeitarbeitslosen Menschen die Chance, den Einstieg ins Berufsleben zu finden. Der Name „BAMBINI“ steht für „Beteiligung am Berufsleben – Initiative entwickeln“ und wird durch das Jobcenter Kamen gefördert. Das Beschäftigungsprojekt mit zehn Plätzen für langzeitarbeitslose Frauen ist besonders für alleinerziehende Mütter mit kleinen Kindern gedacht. Darüber hinaus haben zwei Frauen Arbeitsverträge durch das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ erhalten.

Nach der offiziellen Eröffnung gab es Kaffee und Kuchen. Ein echter Hingucker war auch die selbstgebackene bunte „Kaufnett-BAMBINI“-Torte (s. Beitragsbild). Für den musikalischen Rahmen sorgte Sänger und Gitarrist Robert Denner.

Wer Lust hat, ehrenamtlich im neuen „BAMBINI“ mitzuarbeiten, kann sich bei Christine Weyrowitz unter 02303/25024-440. Wer mit gut erhaltenen Sachspenden helfen möchte, kann diese im Laden während der Öffnungszeiten abgeben. Das „BAMBINI“ hat montags bis freitags von 09:30 bis 17:30 Uhr und samstags von 09:30 bis 14:30 Uhr geöffnet. Möbel oder größere können auch abgeholt werden (Service-Nummer 02303/25024-400).

Facebookrss

1 KOMMENTAR