Brandstiftung in Bergkamen – Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus

1
250
Symbolbild (Pixabay)
Facebookrss

Die Spuren weisen auf Brandstiftung hin.

Am heutigen Freitagmorgen (18. Mai) rückten Feuerwehr und Polizei um 04:00 Uhr in die Töddinghauser Straße in Bergkamen aus. Im Keller eines Mehrfamilienhauses brannte es.

Ein Rauchmelder hatte in einer Wohnung ausgelöst und die Bewohner auf das Feuer aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr entdeckte zwar Rauch, den Brandherd jedoch nicht sofort.

Nachdem es zunächst so aussah, als könnten die Bewohner in ihren Wohnungen bleiben, mussten sie gegen 05:30 dann doch wegen der starken Rauchentwicklung evakuiert werden. Im Haus sind, Angaben der Polizei Unna zufolge, 50 Personen gemeldet. Sie wurden im Rathaus der Stadt Bergkamen untergebracht.

Gegen 08:45 Uhr konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren, die Feuerwehr hatte den Brand gelöscht und das Haus gelüftet.

Die Spurensuche der Kriminalpolizei ergab, dass es sich um Brandstiftung handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Facebookrss

1 KOMMENTAR