Bedrohung an Schwerter Schule – neue Forderungen eingegangen

1
642
(Archivbild: Rundblick)
Facebookrss

Gestern „hitzefrei“ und auch heute blieb die Schule geschlossen.

Bereits gestern (28.05.) berichtete die Polizei Unna über eine Drohung gegen die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule in Schwerte. Unbekannte stellten Forderungen, sie schickten E-Mails an die Schule sowie an diverse Schwerter Medien. Der Rundblick berichtete.

Am heutigen Mittag gingen weitere, leicht veränderte Forderungen ein. Die Gesamtschule erhielt, ebenso wie zwei örtliche Onlinemedien, Nachrichten der Erpresser.

Die Polizei bewertete den Sachverhalt erneut und sieht weiterhin keine Veränderung der Gefahrenlage. „Weitere Einzelheiten zum Sachverhalt können wir aus ermittlungstaktischen Gründen auch jetzt noch nicht herausgeben“, so die Polizei Unna.

Aus Sicherheitsgründen hatten Schule und Polizei am Montag beschlossen, den Schülern „hitzefrei“ zu geben. Ebenso wie die benachbarte Realschule. Beide Schulen blieben auch am Dienstag geschlossen und gaben für Mittwoch ebenfalls schulfrei. Damit haben diese unbekannten Erpresser den Schülern zwei volle Wochen Pfingstferien beschert – am Donnerstag ist ja sowieso feiertagsfrei und am Freitag Brückentag.

Auf der Homepage der TFG hieß es heute:

„Die Polizei sieht ausdrücklich keine Gefährdungssituation für die Schule. Dennoch haben wir wegen der noch nicht abschließend geklärten Lage entschieden, dass am 29.05.2018 an der TFG kein Unterricht stattfinden wird. Für Kinder, deren Betreuung zu Hause nicht möglich ist, werden wir ein geeignetes Betreuungsprogramm anbieten.“

 

 

Facebookrss

1 KOMMENTAR