Räuber reißt Rollstuhlfahrer (71) im Krankenhaus Kette vom Hals

0
297
Symbolfoto (Pixabay)
Facebookrss

Skrupelloser Raub in einem Dortmunder Krankenhaus.

Am gestrigen Montag (28. Mai) riss ein unbekannter Täter einem Senior im Rollstuhl die Kette vom Hals. Gegen 14:00 Uhr fuhr der 71-jährige Dortmunder, derzeit Patient im Johanneshospital, zusammen mit einem unbekannten Mann im Fahrstuhl.

„Als der Fahrstuhl auf der zweiten Etage anhielt, stieß der Unbekannte plötzlich den Rollstuhl weg und riss dabei dem Mann die Goldkette vom Hals“, schreibt Polizeipressesprecher Gunnar Wortmann. Danach flüchtete der Räuber über das Treppenhaus.

Der Senior blieb unverletzt. Die Polizei Dortmund sucht Zeugen!

Der Täter soll etwa 25 bis 28 Jahre alt gewesen sein. Er war zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und schlank. Der Unbekannte hatte dunkle, leicht gelockte Haare. Er trug eine Jeans und ein helles T-Shirt. Zeugenangaben zufolge soll er ein südländisches Aussehen gehabt haben.

Hinweise bitte an die Dortmunder Kriminalwache unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss