Unfall in Werne: Kleintransporter kracht in Bäume

0
323
Der stark beschädigte Kleintransporter nach der Bergung. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)
Facebookrss

Das Auto kam „stark deformiert“ zum Stillstand.

Um 10:22 Uhr kam am heutigen Montag (04. Juni) ein Kleintransporter auf der Nordlippestraße in Werne von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kollidierte mit mehreren Bäumen, brach einige davon ab und kam – stark beschädigt – vor einem massiven Baum zum Stillstand. Dabei wurde es zwischen den Bäumen eingeklemmt.

Der Fahrer jedoch hatte Glück im Unglück, er konnte sich trotz seiner Verletzungen mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Wrack befreien. Er kam per Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Mit der Seilwinde des Rüstwagens zog die Freiwillige Feuerwehr Werne das Auto aus der Böschung und kontrollierte ob Betriebsmittel ausgelaufen waren.

Bergung mit Seilwinde. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)

Nach etwa einer Stunde übergaben die Feuerwehrleute die Einsatzstelle an die Polizei. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Nordlippestraße komplett gesperrt.

„Im Einsatz waren 15 Kameraden mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst und Notarzt aus Werne, die Polizei sowie Ersthelfer“, berichtet Brandmeister Tobias Tenk, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Werne.

Der Fahrer konnte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Wrack befreien. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)
Facebookrss