Jogger von jungen Räubern mit Messern überfallen

1
908
Symbolbild (Pixabay)
Facebookrss
 Er wollte eigentlich nur  eine entspannte Abendrunde joggen.

Ein 44-jähriger Dortmunder ist am Dienstagabend (5.6.) kurz nach 21 Uhr auf seiner Joggingrunde zwei jugendlichen Räubern in die Hände gefallen.

Er bog am Bahnübergang Rennweg/Wieckesweg in einen parallel zur Bahnlinie verlaufenden Fußweg ein, schildert Polizeisprecherin Dana Seketa. „Ca. 250 Meter östlich des Nußbaumwegs überholten ihn zwei Jugendliche auf Fahrrädern“, berichtet sie. „Nachdem die zwei zunächst aus dem Sichtfeld des 44-Jährigen verschwunden waren, kamen sie ihm plötzlich entgegen.“

Bei dem Jogger angekommen, stoppte das Duo – und zückte Messer. „In gebrochenem Deutsch forderten sie das Handy des Mannes“, so Seketa. Nachdem sie es bekommen hatten, flüchteten die Räuber auf ihren Fahrrädern in Richtung Nußbaumweg.

Der Zeuge beschrieb die beiden wie folgt:

1. etwa 16 bis 18 Jahre alt, kurzer Vollbart, nordafrikanisches/marokkanisches Aussehen, schwarze Basecap mit goldenem Adidas-Emblem, schwarzes T-Shirt mit weißem „Snipes“-Schriftzug, schwarzes Mountainbike

2. etwa 16 bis 18 Jahre alt, kurzer Vollbart, nordafrikanisches/marokkanisches Aussehen, weinrote Basecap „Mighty Ducks“, gelbes T-Shirt mit weißem „Stüssy“-Schriftzug, blaues BMX-Rad mit Schaumstoffummantelung am Lenker.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

 

Facebookrss

1 KOMMENTAR