Großeinsatz in Werne: Dachstuhl stürzt ein, Hund vermisst

0
487
Eingestürzte Stallung in Werne Holthausen (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)
Facebookrss

„Vermutlich 2 Personen im Gebäude“ lautete die Erstmeldung.

Rettungskräfte aus Werne und Kamen, der Kran des Bergungszuges der Berufsfeuerwehr Dortmund, Rettungshubschrauber Christoph 8, zwei Notärzte, Ordnungsamt und Polizei rückten am gestrigen Montag (11. Juni) zu einem Großeinsatz im Werner Ortsteil Holthausen aus.

Um 20:34 Uhr ging der Notruf ein: Ein Dachstuhl war eingestürzt!

Das Dach einer Stallung und des angrenzenden Wohnhauses lag in Trümmern. Erste Befürchtungen, dass sich noch Menschen in dem eingestürzten Teil befanden, bestätigten sich nicht. Ein Hund wird jedoch vermisst.

Die Bewohner des Hauses, ein älteres Ehepaar, standen unter Schock und mussten von Rettungsdienst und Notarzt betreut werden. Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt sperrten die Einsatzkräfte den Bereich um die Stallung großräumig ab und übergaben die Einsatzstelle an Angehörige der Eigentümer. Der Energieversorger stellte Gas und Wasser ab.

Polizei und Feuerwehr vermuten Altersschwäche als Ursache für den Einsturz. Die Suche nach dem Hund musste abgebrochen werden, da das Gebäude gilt als einsturzgefährdet gilt.

„Dort jemanden hineinzuschicken, wäre viel zu gefährlich“, so Brandmeister Tobias Tenk, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Werne, auf Nachfrage unserer Redaktion. „Im besten Falle hat er Angst bekommen und ist weggelaufen.“

Facebookrss