Unfall nach verbotenem Rennen? Auto überschlägt sich mehrfach

1
503
Der Sachschaen ist hoch, das Auto wohl Schrott. (Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis)
Facebookrss

Der KIA machte zudem mehrere Zäune platt.

Gegen 00:27 kam es in der letzten Nacht auf der Hans-Böckler-Straße in Iserlohn zu einem Unfall mit drei Verletzten.

Ein 21-jähriger Iserlohner mit seinem KIA Sportage und seine zwei 20- und 21-jährigen Beifahrer, ebenfalls aus Iserlohn, waren – nach eigenen Angaben – mit weit mehr als den erlaubten 50 km/h in Richtung Innenstadt unterwegs.

Der Fahrer verlor er die Kontrolle sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchschlug mehrere Zäune und kam schließlich auf den Rädern wieder zum Stehen, schildert die Polizei des Märkischen Kreises. Die drei Insassen verletzten sich dabei leicht.

Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Hinweise auf Alkohol- bzw. Drogenkonsum gab es nicht. Den verursachten Schaden schätzt die Polizei auf gut 20.000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen vermuten die Beamten, dass dem Unfall ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen vorausgegangen sein könnte und sucht dringend Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können.

Wer hat ein mögliches Rennen beobachtet? Wer hat im Vorfeld oder Nachgang verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Umfeld des Unfallortes gesehen? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0.

Das Unfallauto wie auch den Führerschein des Fahrers, einem Deutschen, stellten die Polizeibeamten sicher.

Facebookrss

1 KOMMENTAR