„Patriotismus nicht den Rechten überlassen“: Junge Union Unna verteilt Deutschlandflaggen zum deutschen WM-Start

0
278
Facebookrss

„Flagge zeigen für Deutschland!“

Unter dieser Parole wird sich die Junge Union (JU) Unna am heutigen Sonntagnachmittag in der Fußgängerzone mit schwarz-rot-goldenen Fähnchen bestücken.

Im Rahmen des Public Viewing auf dem Platz der Kulturen, wo ab 17 Uhr das Einstandsspiel der deutschen Elf gegen Mexiko übertragen wird, stellt sich der CDU-Nachwuchs ab 14 Uhr in die Fußgängerzone:

„Auf der Massener Straße und auf dem Marktplatz sind wir bis 17 Uhr mit einem Stand vertreten“, kündigt Vorsitzender Niko Dahlhoff an. „Wir verteilen Deutschlandfahnen, um die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen!“

Die schwarz-rot-goldene Aktion hat einen Hintergrund.

„Nachdem bei der letzten EM und auch WM die Frage aufkam, ob das ständige Schwenken von Deutschlandflaggen nicht zu patriotisch und dieser Nationalstolz nicht zu übertrieben sei, wollen wir ein Zeichen dagegen setzen“, betont die JU. „Jeder sollte Patriotismus ausleben dürfen und den Begriff nicht den Rechten überlassen. Dabei ist es egal ob es die deutsche, mexikanische, portugiesische, spanische oder isländische Flagge ist!“

Deshalb – um das Jogi-Team zu unterstützen und beim Public Viewing oder beim Schauen Zuhause „ein Bild voller schwarz-rot-goldener Farben zu schaffen – gibt es heute Deutschlandfähnchen für alle!“

Facebookrss