Polizisten mit Tod bedroht – Wirtin den Fuß gebrochen

0
709
Symbolbild. (Pixabay, ToNic-Pics)
Facebookrss

Mehrere wild gewordene Kneipengäste musste die Polizei des Märkischen Kreises am Wochenende bändigen.

In einer Kneipe in Altena gebärdete sich am Freitagabend ein 31-jähriger Gast wie wild, rempelte andere Gäste an und beschimpfte sie. Auch die eintreffenden Polizeibeamten beleidigte der Mann – und bedrohte sie sogar mit dem Tode.

Der betrunkene Deutsche (wir fragten wegen der Nationalität nach) blieb uneinsichtig und aggressiv kam ins Gewahrsam, auch dagegen wehrte er sich kräftig, u.a. mit Kopfstößen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, berichtet die Polizei des Märkischen Kreises. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Bedrohung, versuchter Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

In Unnas Nachbarstadt Menden gerieten Sonntagfrüh kurz nach Mitternacht drei Kneipengäste aneinander: Zwei Männer betraten gegen 00.25 Uhr die Kneipe an der Hauptstraße, fingen aus bisher unklaren Gründen mit einem 59-jährigen Gast Streit an und schlugen ihm plötzlich ins Gesicht. Die Wirtin geriet zwischen die sich schlagenden Männer und stürzte. Einer der beiden Streithähne trat auf den Fuß der Wirtin, der daraufhin brach. Sie musste schwer verletzt in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Angreifer flohen. Der eine wurde ermittelt – ein 42-jähriger Rheinländer – , der zweite ist noch unbekannt, er wird als dick und glatzköpfig beschrieben.

 

Facebookrss