Schwerer Lkw-Unfall auf A2 mit lebensgefährlich Verletztem – 6stelliger Schaden

0
343
(Foto: Rundblick)
Facebookrss

Bei einem schweren Unfall auf der A2 am Mittwochmorgen (27. Juni) ist ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Ursache war – leidlich „wieder einmal“ – Auffahren im Stau.

Um kurz nach 7 Uhr staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover, schildert die Dortmunder Polizei. Zwischen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen bremsten daher zwei Lkw-Fahrer (56 aus Duisburg, 55 aus Garrel/Niedersachsen) ihre Lastwagen ab.

Und ein Dritter in der Reihe (26, aus Marl) bemerkte das offenbar zu spät.

Er versuchte nach rechts auszuweichen, krachte dabei gegen das Heck des Lkw aus Niedersachsen und danach gegen die Schutzplanke, schleuderte zurück und prallte schließlich noch gegen das Führerhaus des niedersächsischen Lkw.

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde zusätzlich noch ein Pkw beschädigt.

Der 26-Jährige aus Marl erlitt lebensgefährliche Verletzungen, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt.

DenSachschaden schätzt die Polizei auf ca. 100.000 Euro.

Der rechte Fahrstreifen musste an der Unfallstelle bis ca. 11.30 Uhr gesperrt werden.

Facebookrss