Sportförderprogramm „1000 x 1000“ wird auf 2 Mio. erhöht – Beratungsabende in Howi

0
122
Aus dem Förderprogramm "1000 x 1000" werden unter anderem Seniorensportprojekte bezuschusst. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Es gibt Geld – deutlich mehr Geld für Sportvereine aus dem NRW-Förderprogramm  „1000 x 1000“.

Gefördert werden aus diesem Topf Vereinsprojekte, die eine (oder mehrere) der folgenden 7 Kriterien erfüllen:

1. Kooperation der Sportvereine mit Schulen,

2. Kooperation der Sportvereine mit Kitas,

3. Kinderbewegungsabzeichen,

4. Integrationsprojekte,

5. Inklusionsprojekte,

6. Angebote im Bereich Gesundheitssport,

7. Angebote im Bereich Sport der Älteren.

Ansprechpartner für die Vereine vor Ort ist ab sofort nicht mehr der Kreissportbund, sondern zentral der Landessportbund NRW.

Der Kreissportbund Unna (KSB), der in den vergangenen Jahren für die Durchführung des Förderprogramms im Kreis zuständig war, will den Vereinen vor Ort weiterhin zur Verfügung stehen. Dazu bietet er am 4. und 24. Juli (Mittwoch/Dienstag) jeweils ab 18:30 Uhr auf Haus Opherdicke zwei Gruppenberatungstermine. Vereinsvertreter/innen können sich derzeit formlos für die genannten Termine bei Stefanie Hellmann (s.hellmann@ksb-unna.de) anmelden.

Um eine Förderung für das laufende Haushaltsjahr 2018 zu erhalten, müssen sich die Vereine für ein Projekt bzw. für max. drei Projekte festlegen und einen rechtsverbindlich unterschriebenen Antrag beim Landessportbund einreichen. Frist ist der 19. September 2018.

Bei den Projekten aus den genannten sieben Förderschwerpunkten können von dem Geld auch Übungsleiter bezahlt werden, vorausgesetzt es stehen keine entsprechenden öffentlichen Mittel zur Verfügung (Ganztagsmittel, Mittel für Schulsportgemeinschaften).

Der Landessportbund hat für die Durchführung des Landesprogrammes ein eigenes Büro eingerichtet: Inhaltliche Rückfragen an 1000×1000@lsb.nrw.

Weitere Informationen zum Förderprogramm sind auf der Internetseite des KSB Unna zu finden – HIER.

Facebookrss