Elke Kappen (SPD) wird mit 54 Prozent Kamens neue Bürgermeisterin – Doch 2 von 3 gingen nicht wählen

2
240
Alle für Kappen mit roten Kappen. Die Kamener SPD setzte erfolgeich auf die Vize-Verwaltungschefin als Nachfolgerin von Hermann Hupe. (Foto: SPD Kamen)
Facebookrss

Kamen hat eine neue Bürgermeisterin: Elke Kappen.

Die Beigeordnete und Kandidatin der SPD gewann am Sonntag die Stichwahl gegen Tanja Brückel klar mit 54,3 Prozent. Legitimiert ist sie damit aber lediglich von rund 15 Prozent der Wahlberechtigten.

Denn: Zwei von drei Kamenerinnen und Kamenern, die gestern über ihr künftiges Stadtoberhaupt hätten mitbestimmen können, verzichteten darauf. Das Resultat war eine  dürftige Wahlbeteiligung von nicht einmal 33 Prozent. 

Rechnerisch kann sich die amtierende Beigeordnete, die am 1. August das Erbe Hermann Hupes antritt, damit nur auf 15 Prozent Zustimmung stützen.

Ihre Mitbewerberin Tanja Brückel war von einem Parteienbündnis aus CDU, FDP, Grünen und Freien Wählern nominiert worden. Brückels deutliche Niederlage gegen Elke Kappen malte herbe Enttäuschung auf die Gesichter der Unterstützenden.

Facebookrss

2 KOMMENTARE