Audifahrerin prescht mit 100 km/h statt 50 Richtung DO-City

0
301
Symbolbild. (Pixabay, PublicDomainPictures)
Facebookrss

Immer wieder überraschend, dass die Dortmunder Polizei an Wochenenden Tuner und Raser kontrolliert.

In der Nacht auf Samstag (7. Juli) hatten das auf dem Wall, der Evinger Straße und der Bornstraße einige Sorgenfreie wieder nicht auf dem Schirm.

Den ruhmlosen Rekord stellte eine 20-jährige Dortmunderin mit ihrem Audi auf der Evinger Straße Richtung Innenstadt auf: Bei erlaubten 50 km/h fuhr sie 100. Auf der Bornstraße (Richtung Innenstadt) war der Spitzenreiter, ein 21-jähriger Dortmunder, mit seinem Peugeot mit 84 statt 50 km/h unterwegs. Und auf dem Hiltropwall brachte es ein 30-jähriger Dortmunder mit seinem VW auf 79 statt erlaubten 50 km/h.

„Zusätzlich stellten die Beamten bei 9 Fahrzeugen – teils erhebliche – technische Mängel fest, die eine Untersuchung durch einen Sachverständigen nach sich zogen“, heißt es in der Mitteilung weiter. 2 Fahrzeuge wurden an Ort und Stelle entsiegelt und den Fahrern die Weiterfahrt untersagt wurde. An den 9 Fahrzeugen war u. a. die Lautstärke der Abgasanlage zu bemängeln, Beleuchtung und Katalysator waren manipuliert worden oder unzulässig.

Facebookrss