„Nein“ interessiert nicht: Männertrio belästigt und beleidigt zwei Frauen

0
533
Facebookrss

Das mehrfache deutliche „Nein!“ der jungen Frauen interessierte diese jungen Herren nicht.

Im Dortmunder Hauptbahnhof sind am frühen Samstagmorgen (7. Juli) zwei 19-jährige Frauen von einem Männertrio belästigt worden.  Bundespolizisten konnten die Täter nach kurzer Flucht stellen.

Zunächst schienen es nette Zufallsbekanntschaften zu sein: Die beiden Frauen lernten die drei etwa gleichaltrigen Männer (18, 18, 19) in der Dortmunder City kennen. Zu Fünft ging man zum Hauptbahnhof.

Am Gleis angekommen, wurde einer der beiden 18-Jährigen zudringlich. Er versuchte, die Frauen zu küssen und anzüglich am Körper zu berühren. „Zudem beleidigte er die Frauen verbal unsittlich“, schildert Bundespolizeisprecher Achim Berkenkötter.

Trotz mehrfacher Aufforderungen der Frauen, das Gegrapsche sofort zu unterlassen, machte der 18-Jährige weiter. Seine Begleiter sollen ihn dabei von anderen Reisenden abgeschirmt haben.

Schließlich reichte es den jungen Frauen endgültig, sie entzogen sich der abstoßenden Situation und gingen schnurstracks zur Wache der Bundespolizei.

Die Männer folgten ihnen zunächst noch – bis sie merkten, wohin der kleine Marsch ging. Hastig ergriffen sie die Flucht, doch die Bahnpolizisten waren schneller und konnten sie kurz darauf stellen.

Gegen die Männer aus Taschadikistan wird nun wegen sexueller Belästigung gegen die beiden deutschen Frauen ermittelt.

Facebookrss