Wetteifern beim Urlaubsguru um Uniq-Kickerpokal: Zum Finale kommt Kickermeister Johannes Kirsch

0
92
Kickertisch. (Pixabay)
Facebookrss

Fußballfieber bei Urlaubsguru…!

Bei der Fußball-WM kam die deutsche Mannschaft nicht über die Gruppenphase hinaus. Dennoch sind die Mitarbeiter von UNIQ weiterhin im Fußballfieber und freuen sich seit Wochen auf ein ganz besonderes sportliches Highlight: In dieser Woche veranstaltet das in Holzwickede ansässige Unternehmen ein großes Kickerturnier für seine Mitarbeiter.

Sie wetteifern um den UNIQ-Kickerpokal. Und zum großen Finale am Donnerstag, 11. Juli, hat sich jetzt Johannes Kirsch angekündigt – mehrfacher Deutscher Meister im Tischfußball. Er gibt den Finalisten letzte Tipps für das Spiel um die „Meisterschaft“.

Ein Ausgleich zur Arbeit am PC, die Möglichkeit, die eigenen Kollegen noch besser kennenzulernen und miteinander eine gute Zeit zu haben – für die UNIQ-Mitarbeiter ist das Turnier während der Arbeitszeit ein großer Spaß. In vorab ausgelosten Zweierteams treten insgesamt 120 Mitarbeiter in aus vier Teams bestehenden Gruppenphasen gegeneinander an. Sechs Tore sind in der Gruppenphase zum Weiterkommen nötig. Die zwei besten Teams aus jeder Gruppe spielen dann in den Zwischenrunden und Halbfinals um den Einzug ins große Finale am Donnerstag ab 14 Uhr.

Dort steht den sportlichen Talenten Kickerprofi Johannes Kirsch zur Seite. Von ihm können sie sich geschickte Kniffe zeigen lassen und noch letzte Tipps für ihr Spiel holen.

Als junger Geschäftsführer der Firma Kivent ist Johannes Kirsch auf UNIQ aufmerksam geworden und will sich das Event auf keinen Fall entgehen lassen. Er reist sogar eigens aus Berlin an.

„Wir möchten unseren Mitarbeitern mit dem Turnier eine Freude machen und ihnen eine sportliche Auszeit von der Arbeit gönnen. Umso schöner ist es natürlich, dass ihnen hierbei ein echter Profi über die Schulter schauen wird!“, erzählen die beiden Firmengründer Daniel Krahn und Daniel Marx begeistert.

Auf Bildschirmen wird das Finale live übertragen, sodass die bereits ausgeschiedenen Mitarbeiter beim knallharten Duell ihrer Kollegen um den Pokal mitfiebern können.

Facebookrss