Menschenkette gegen AfD-Veranstaltung „Das verschweigen Ihnen Medien und Altparteien“

1
279
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Man wolle zeigen, dass sich die Mehrheit der Bürger nicht „von rechtspopulistischen Parolen aufhetzen“ lasse, so die Organisatorin.

Rund 100 Bürger haben am Mittwochabend in Hemer/MK friedlich mit einer Menschenkette gegen eine Veranstaltung der AfD protestiert.

Im Jugend- und Kulturhaus  informierten drei Bundestagsabgeordnete der AfD darüber, „was Medien und Altparteien verschweigen“.

Gegner kritisierten, dass das Kulturhaus – ausgerechnet am Tag der Urteilsverkündigung der NSU-Prozesse – unter falschem Namen angemietet worden sei.

Die Organisatorin der Menschenkette engagiere sich seit langer Zeit in der Kirche und in der Flüchtlingshilfe, heißt es in einer kurzen WDR-Meldung zu der Aktion, die ohne Ausschreitungen verlief.

Unter den Teilnehmern waren z. B. auch SPD-Mitglieder und Angehörige der Guttempler.

Die Polizei hatte die Veranstaltungen im Blick.

Facebookrss

1 KOMMENTAR

  1. Mit 100 Leutchen haben Kirche,Sozis und andere ewig gestrige nicht sonderlich viele Mitstreiter motivieren können. Anscheinend hat sich sogar in diesem Bereich der Wind gedreht.

    Zum Thema: “ Das verschweigen Altparteien“. Heute(12.07.) dürfen wir erfahren, wieviel der Kreis Unna für illegale Schutzsuchende verpulvert.
    https://www.rundblick-unna.de/2018/07/02/soll-die-wbu-das-geplante-asylheim-mitfinanzieren-flu-stellt-fragen-zu-unnas-fluechtlingskosten/
    Falls wir eine Antwort kriegen….