Unfall mit drei LKW auf der A2 – Gaffer filmen von der Gegenseite

0
482
Symbolbild.
Facebookrss

Auch Rettungshubschrauber Christoph 8 war im Einsatz.

Am heutigen Donnerstagmorgen kam es auf der A2 kurz vor der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen zu einem schweren Unfall zwischen drei Lastwagen.

Ein 62-jähriger Pole war in Fahrtrichtung Hannover unterwegs und hatte wohl den baustellenbedingten Stau übersehen, berichtet die Polizei Dortmund. Er schob zwei weitere Sattelschlepper ineinander. Sein LKW krachte in den eines 41-Jährigen, ebenfalls aus Polen, und schob diesen auf den LKW eines 52-jährigen Dortmunders. Beim Aufprall löste sich die Ladung vom Lkw des 62-Jährigen, das Führerhaus riss ab.

Mit Rettungshubschrauber und –wagen mussten der 62-Jährige und der 52-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden, beide Fahrer erlitten aber offenbar nur leichte Verletzungen. Der 41-Jährige blieb unverletzt.

Die Fahrbahn war zeitweise komplett gesperrt, es bildete sich ein Stau von mehr als 6 Kilometern.

„Auf der Gegenseite machten sensationsgierige Gaffer mal wieder Gebrauch von ihrem Handy. Die Beamten fertigten mehrere Fotos. Anzeigen folgen“, kündigt Polizeisprecher Gunnar Wortmann in seiner Meldung an.

Besonders erschreckend: Medienberichten zufolge hielten nicht nur viele Autofahrer, sondern auch viele LKW-Fahrer ihr Handy zum Filmen aus dem Fenster und ergötzen sich am Unglück ihrer Kollegen.

Facebookrss