Schlägergruppe geht auf Polizisten los – 5 verletzte Beamte, 9 Festnahmen

4
1442
Symbolbild (Archiv RBU)
Facebookrss

Die Bilanz: 9 Männer festgenommen, 5 Polizisten verletzt.

In der Nacht auf den gestrigen Samstag (14. Juli) sind in der Dortmunder Nordstadt ca. ein Dutzend junger Männer aufeinander losgegangen, danach wurden Polizisten angegriffen. Eine Vielzahl von Streifenwagen sowie ein Hundeführer waren im Einsatz.

Während Beamte an der Scheffelstraße den Sachverhalt aufnahmen, wies sie ein Zeuge auf eine etwa 10-köpfige Gruppe junger Männer auf der Haydnstraße hin. Ein 21- und 25-jähriger Mann konnten als Beteiligte an der Schlägerei wiedererkannt werden.

Die zwei verhielten sich aggressiv und renitent, widersetzen sich der Kontrolle  und leisteten ebenso wie ein dritter Verdächtiger handfesten Widerstand.

Als das Trio gebändigt war, bekamen die Einsatzkräfte erst recht zu tun. Denn nun begannen die anderen Männer aus der Gruppe heraus zu provozieren – und nicht nur das: Sie griffen die Polizisten an.

Die Polizei war mit einer Vielzahl Streifenwagen, zivilen Kräften sowie einem Hundeführer vor Ort“, schildert die Dortmunder Polizei den Einsatz in ihrer Zusammenfassung vom Sonntagmittag. „Insgesamt wurden neun Tatverdächtige im Alter von 17 bis 25 Jahren vorläufig festgenommen. Fünf Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt.“

Wie uns der Polizeisprecher am Montagmorgen (16. Juli) mitteilte, stammen die Täter aus der Türkei, Dänemark und Deutschland. Die Ermittlungen dauern an.

(Foto: Rundblick)

Drei weitere Festnahmen – Angriff auf 42-Jährigen:

Weitere 3 Männer wurden bereits am Freitagabend (13. Juli) in der Innenstadt nach dem Angriff auf einen 42-Jährigen festgenommen.

Dieser saß gegen 20.20 Uhr auf einer Stufe des Vorplatzes zur Reinoldikirche, als zunächst zwei Männer unter Androhung von Schlägen sein Handy forderten –  als er sich weigerte, schlugen und traten die Männer auf ihn ein, er erlitt Verletzungen.

Zwei Zeugen riefen die Polizei und eilten dem Mann zur Hilfe. Allerdings wurden sie durch einen dritten Angreier mit einer Bierflasche bedroht. Die Polizei konnte das Trio festnehmen.

„Die Männer im Alter von 18, 33 und 39 Jahren verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam“, heißt es abschließend.

Wie uns Polizeipresssprecher Sven Schönberg am Montagmorgen (16. Juli) mitteilte, stammen die drei Tatverdächtigen aus dem Obdachlosenmilieu, sie alle sind Deutsche.

  • Hinweis unserer Redaktion: Rückfragen zu diesen Pressemeldungen, so auch zu den festgenommenen Aggressoren, sind erst ab Montag ab 7 Uhr bei der Polizeipressestelle möglich.
Facebookrss

4 KOMMENTARE

  1. Die dusselige Frage : „Mein Gott, wer war das denn jetzt nur? Wer kommt denn bloß auf die Idee, Polizisten zu verprügeln?“ können wir uns doch wirklich sparen.

    Die meisten von uns haben inzwischen hellseherische Fähigkeit entwickelt und wissen auch ohne Presseinformation, wer Polizisten angreift.