Sieben Haftbefehle an Flughafen und Bahnhof vollstreckt

0
360
Die Bundespolizeiwache am Dortmunder Flughafen (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Merke: Wirst du mit Haftbefehl gesucht, besser nicht schwarzfahren.

Bei Kontrollen der Bundespolizei am Dortmunder Flughafen und dem Dortmunder Hauptbahnhof, wurden am vergangenen Wochenende sechs Männer im Alter von 18 bis 51 Jahren und eine Frau (23) festgenommen, die mit Haftbefehl gesucht wurden.

Die Delikte reichten von Betrug, Erschleichen von Leistungen, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, nicht gezahlte Ordnungswidrigkeiten und Raub, berichtet Achim Berkenkötter, Sprecher der Bundespolizei Dortmund. Drei der gesuchten Personen sitzen nun hinter schwedischen Gardinen:

Ein slowakischer Staatsangehöriger (28), der aufgrund eines Ladendiebstahls zuvor überprüft wurde, war allerdings nicht in der Lage, seine Strafe in Höhe von 370 Euro zu begleichen und sitzt nun 10 Tage in Haft.

Auch einen 18-jährigen guineischen Staatsangehörigen nahmen die Beamten fest und brachten ihn in die JVA. Er hatte gegen ausländerrechtliche Bestimmungen verstoßen und war mit Untersuchungshaftbefehl gesucht worden. Außerdem hielt er sich ohne gültigen Aufenthaltstitel im Bundesgebiet auf.

Einen 41-jährigen Deutschen, der wegen Raubes gesucht wurde, konnte die Bundespolizei ebenfalls festnehmen. Auf den Mann wurden die Beamten aufmerksam, weil er schwarzgefahren war. Der 41-Jährige kam ebenfalls in die JVA.

Facebookrss