Neue Außenwache der Feuerwehr im Unnaer Norden

0
862
Christian Luppa (l.), Sachgebietsleiter Rettungsdienst bei der Feuerwehr der Kreisstadt Unna, zeigt die neue Außenwache Nord an der Hammer Straße. (Foto: Kreisstadt Unna)
Facebookrss

Die Wache an der Hammer Straße ist rund um die Uhr besetzt.

Nach den Außenwachen in Fröndenberg und Holzwickede hat die Feuerwehr der Kreisstadt Unna nun auch eine Außenwache im Unnaer Norden.

Die Außenwache Nord wird zum 1. August 2018 (Mittwoch) an der Hammer Straße in Betrieb genommen. Für den Rettungsdienst für den Unnaer Norden und die angrenzenden Gebiete der Nachbarkommunen Kamen und Bönen hatte die Stadt Fahrzeuge und das notwendige Personal bereits vor Monaten bestellt beziehungsweise rekrutiert.

Mit einem Umfang von 12,5 Stellen wird die Rettungswache besetzt. Einsatzstrategisch erfüllt der Standort in Alte Heide alle notwendigen Voraussetzungen, um die Vorgaben des Rettungsdienstbedarfsplanes erfüllen zu können. „Wir wollen so die Bereiche der Stadt besser abdecken und die Eintreffzeiten in Notfällen weiter verbessern„, sagt Olaf Weischenberg, stellvertretender Wehrleiter und Leiter des Bereichs Feuerschutz und Rettungswesen der Feuerwehr der Kreisstadt Unna.

Die neue Außenwache ist 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche mit jeweils einem Rettungs- und einem Notfallsanitäter besetzt, berichtet die Stadt Unna in einer Pressemitteilung.

Mit der neuen Außenwache setzt die Stadt Unna die Vorgaben aus dem neuen Rettungsbedarfsplans (RdBPl) des Kreises Unna und den Ratsbeschluss von Dezember 2017 um. Der RdBPl. regelt u.a. die Vorhaltung von Rettungsmitteln und bestimmt die Standorte. Bei der Fortschreibung des RdBPl war festgestellt worden, dass der Unnaer Norden rettungstechnisch besser versorgt werden muss.

Facebookrss