Polizeibekannter Mann demoliert Dienst-Volvo der Stadt Fröndenberg

3
8536
Das Fröndenberger Rathaus an der Bahnhofstraße. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Der hemmungslose Gewaltausbruch passierte unter den Augen zahlreicher Zeugen:

In der Fröndenberger Innenstadt hat ein polizeibekannter Mann am Dienstagabend (31.07.2018) seine Wut an einem städtischen Dienstwagen ausgelassen.

Polizeisprecherin Ute Hellmann bestätigte uns auf Nachfrage den Einsatz, für den laut Zeugenberichten mehrere Streifenwagen gegen 19 Uhr vor Ort waren. Der fragliche Volvo war an der Bahnhofstraße geparkt, als der junge Mann ihn sich vornahm:

„Zeugenangaben zufolge trat der Beschuldigte zunächst den Spiegel des Fahrzeuges ab und schlug mit einem kleinen Stein auf den Pkw ein. Anschließend trat er gegen das Fahrzeug und warf schließlich einen größeren Stein mehrfach dagegen“, schildert Ute Hellmann die Aktion, die erheblichen Sachschaden verursachte.

Die Polizei nahm den 23-jährigen Aggressor erst einmal fest, damit er keine weiteren Schäden anrichten konnte. „Er machte keine Angaben zum Sachverhalt“, berichtet die Polizeisprecherin. Anfangs habe sich der Mann aggressiv gebärdet.

„Nachdem er sich beruhigt hatte und der Sachverhalt vor Ort aufgenommen wurde, wurde er entlassen.“ Der 23-Jährige sei polizeibekannt.

Nach Informationen unserer Redaktion handelt es sich um einen jungen Asylbewerber.

Facebookrss

3 KOMMENTARE

  1. […] #Fröndenberg: Polizeibekannter Mann läßt seine Wut an städtischem Dienstwagen aus, tritt vor zahlreichen Zeugen einen Spiegel ab und demoliert das Auto mit Steinwürfen, „nach Informationen unserer Redaktion handelt es sich um einen jungen Asylbewerber“ https://www.rundblick-unna.de/2018/08/03/polizeibekannter-mann-demoliert-dienst-volvo-der-stadt-froe… […]

  2. […] Der junge afrikanischer Asylbewerber fiel schon am 31. Juli auf, weil er ein Dienstauto der Stadt Fröndenberg in Nordrhein-Westfalen schwer beschädigt hatte. Davon kursiert auch ein Video in den Sozialen Netzwerken. Darin sieht man, wie der Afrikaner einen großen Feldstein zum betreffenden Auto schleppt und ihn gegen das Fahrzeug schleudert. Das Auto ist am Ende schwer beschädigt. Der Afrikaner wurde später durch die Polizei mitgenommen, war jedoch unverzüglich wieder auf freiem Fuß, berichtet der „Rundblick Unna“. […]