Schlägerei am Unnaer Rathaus

9
4449
Der Rathausplatz am Abend. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Abendliche Schlägerei mit mehr als 20 Beteiligten am Rathaus Unna – so lautete die erste Meldung, die am Mittwochabend (1. 8.) bei der Unnaer Polizei einging.

Mut einem entsprechenden Aufgebot eilten die Beamten zum Rathausplatz. Tatsächlich hätte sich vor Ort dann aber ein weniger dramatisches Bild ergeben sagte uns der leitende Beamte der Polizeileitstelle am frühen Freitagabend auf Anfrage.

„Es stellte sich heraus, dass es zu kleneren Scharmützel zwischen 5 bis 8 Personen gekommen war.“

Diese „kleineren Scharmützel“ führten immerhin zu Blessuren. „Es hat Verletzte gegeben“, bestätigte die Polizei. „Blutende Lippe, geschwollene Nase, geschwollenes Auge…“

Da die Männer wechselseitig aufeinander losgegangen waren, wurden auch gegen alle Beteiligten Anzeigen wegen einfacher Körperverletzung gefertigt, so die Information von der Leitstelle.  Es handele sich „überwiegend um junge Männer, um die 20 Jahre alt, aus dem Großraum Unna“.

Nach Darstellung eines Anwesenden vor Ort, mit dem wir Rücksprache hielten, stellte sich der Zusammenprall durchaus bedrohlicher dar: Es wären deutlich mehr als 10 Personen beteiligt gewesen. „Sie brüllten lauthals rum und gingen aufeinander los. Einem lief Blut an der Schläfe runter.“ Es seien mehr als 10 Personen beteiligt gewesen, und es hätte nicht nur nach einer harmlosen Rangelei ausgesehen.

Von offizieller Stelle konnten wir zu den möglichen Motiven bzw. Hintergründen der Schlägerei, den Wohnorten der Männer und eventuellen Polizeibekanntheiten nichts in Erfahrung bringen, da der Vorfall von der Pressestelle nicht bearbeitet worden war. Wir kontaktieren sie am Montag.

Facebookrss

9 KOMMENTARE

  1. Es ist schon erstaunlich die Diskrepanz der Berichterstattung von Augenzeugen die in einem anderen Medium von einer Schlägerei zwischen 50 bis 80 Leuten sprechen. Und wenn es dann vielleicht nur 20 waren so ist das immer noch deutlich mehr als in dem Bericht der Polizei, die von kleinen Scharmützeln zwischen 5 bis 8 Leuten berichtet mit Verletzungen die behandelt werden mussten.. Ist nun den Augenzeugen die Hitze zu Kopf gestiegen oder wird hier von Seiten der Polizei (analog Kirmes) bagatellisiert um nicht zugeben zu müssen dass die fast alltäglichen Massenschlägereien in Menden, Iserlohn, Hamm Dortmund Nord und anderswo mittlerweile auch in Unna angekommen sind.

  2. […] Doch zunächst berichtete die Polizei in Unna von dem Vorfall, der als Meldung einer Massenschlägerei zwischen mehr als 20 Personen per Notruf einging. Als die Polizei vor Ort ankam, soll alles nur halb so wild gewesen sein: Es habe sich herausgestellt, dass es zu einem „kleineren Scharmützel“ zwischen fünf bis acht Personen gekommen sei, hieß es in einem Bericht von „Rundblick Unna“. […]

  3. […] Doch zunächst berichtete die Polizei in Unna von dem Vorfall, der als Meldung einer Massenschlägerei zwischen mehr als 20 Personen per Notruf einging. Als die Polizei vor Ort ankam, soll alles nur halb so wild gewesen sein: Es habe sich herausgestellt, dass es zu einem „kleineren Scharmützel“ zwischen fünf bis acht Personen gekommen sei, hieß es in einem Bericht von „Rundblick Unna“. […]