Aufregung um mutmaßliche Würgeschlange in Kamener Park

0
960
Foto: Kreispolizei Unna
Facebookrss

Eine Schlange. Ziemlich groß. Erschreckend groß!

Helle Aufregung am heutigen Freitagvormittag (10.08.2018) am Technopark Kamen. Polizei und Feuerwehr eilten zur Herbert-Wehner-Straße: „Spaziergänger hatten im Bereich des Parks eine große Schlange im Gebüsch liegend entdeckt“, schildert die Kreispolizei Unna.

Während die Polizeibeamten die Schlange daran hinderten, sich zurück ins Unterholz zu schlängeln, gelang es der Feuerwehr, das Tier einzufangen und in einen Sack zu stecken.

Die Schlange wurde anschließend von der Feuerwehr zu einem Schlangenexperten gebracht.

„Es soll sich auf den ersten Blick um einen Tigerpython handeln. Das Verbreitungsgebiet dieser Würgeschlange liegt jedoch üblicherweise eher im Bereich der Tropen und Subtropen Südostasiens“, berichtete die Polizei.

Ein aufgerollter Tigerpython. (Foto: Pixabay)

Eine Rundblickleserin tippt hingegen auf eine harmlose Kornnatter – die optische Ähnlichkeit scheint um einiges größer:

Kornnattern. (Foto: Pixabay)

UPDATE am Nachmittag- Info der Polizei:

„Während die Schlange vor Ort zunächst für eine Tiger – Python gehalten wurde, was verständlicherweise einige Aufregung verursachte, kam später die Rückmeldung des Experten, dass es sich wohl nur um ein recht großes Exemplar der harmlosen Kornnatter handelte. 😂

📞Falls jemand die Schlange vermissen sollte: Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder 921-0 entgegen.“

 

Facebookrss