Zeugen finden Leiche an der Ruhr – Toter identifiziert

0
2327
Symbolbild (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Die Leiche war bereits stark verwest.

Wie die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Soest/Wickede in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilten, fanden Zeugen bereits in der vergangenen Woche, am 31. Juli (Dienstag) eine Leiche an der Ruhr. Der unbekannte Tote lag in der Nähe des Anglerheimes in Wickede.

Der stark verweste Leichnam lag in einem schwer zugänglichen Wald/Feldbereich. Die Kriminalpolizei ermittelte, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Wie sich nun herausstellte, handelte es sich um einen 37-jährigen Mann aus Wickede, der bereits seit dem 26. Juli 2018 vermisst wurde.

„Hinweise auf ein Fremdverschulden hatten sich durch die Obduktion nicht ergeben“, heißt es in der Meldung.

Facebookrss