Lasst die bunten Scheiben fliegen – beim DiscGolfen im Hindenburghain!

0
83
Fröhlich bunt sind die DiscGolf-Scheiben und machen Laune. (Fotos: Privat)
Facebookrss

Schönes Wetter, nichts zu tun? Langeweile? Wieso nicht mal die bunten Scheiben durch die Luft flitzen lassen?

Nichts wie raus zum DiscGolfen in den Fröndenberger Hindenburghain. Dort können sich Interessierte mal an einer etwas ungewöhnlichen Freizeitbeschäftigung versuchen – DiscGolf, gespielt mit bunten Frisbee-Scheiben.

Wer selbst keine besitzt, kann sich gegen eine Leihgebühr von 2 Euro am Kiosk an der Graf-Adolf-Straße (gegenüber dem Hindenburghain) welche ausleihen. Und wer dann so richtig Feuer gefangen hat, bestellt sich seine drei Scheiben (siehe Foto) im Netz für noch nicht mal 30 Euro. „Macht richtig Laune 😊!“, versicherte uns Anja, die den Freizeitspaß aus Zufall entdeckte. Der Parcours besteht aus 9 Körben.

 

DiscGolf zählt im weitesten Sinne zu den Golfsportarten, passt daher trefflich nach Fröndenberg mit seinen zwei Golfplätzen. Der Abwurf (Drive) auf einer Bahn wird von einem bestimmten Ort vorgenommen und die weiteren Würfe ab dem Punkt, an dem die Scheibe gelandet ist. Also schon ziemlich „golfmäßig“.

Für jeden Wurf kann man ein anderes Frisbee verwenden. Alle Würfe eines Kurses werden  zum abschließenden Ergebnis addiert. Spielen mehrere Personen einen Kurs ab, beginnt an einer Bahn der Spieler mit der niedrigsten Zahl an benötigten Würfen bei der vorhergehenden Bahn. Nach den Abwürfen spielt jeweils derjenige zuerst, dessen Scheibe am weitesten vom Korb entfernt liegt. (Quelle: Wikipedia)

Facebookrss