Schwerverletzter bei Schießerei in Hamm

2
1417
Symbolbild.
Facebookrss

Momentan ist noch mehr unklar als klar.

Fest steht: Am heutigen Freitagmittag, 31. August, wurde auf der Nordstraße in Hamm-Mitte ein 35-jähriger Mann durch Schüsse bzw. einen Schuss schwer verletzt.

Voran ging ein Streit, schildert die Hammer Polizei den momentanen Sachstand: „Gegen 12.35 trafen auf der Nordstraße unweit der Weststraße mindestens zwei Männer aufeinander. Ein Beteiligter holte eine Schusswaffe hervor und feuerte auf seinen Kontrahenten. Mehrere Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei.“

Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, waren sämtliche Tatbeteiligten verschwunden.

Wenig später wurde der Polizei ein verletzter Mann auf der Rödinghauserstraße gemeldet. Er hatte eine Schussverletzung.

Der 35-Jährige Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Kurz darauf, gegen 13 Uhr, nahmen Polizisten einen 29-jährigen Tatverdächtigen in Bockum-Hövel vorläufig fest.

Die Ermittlungen dauern an.

Gegenüber dem Westfälischen Anzeiger Hamm (WA.de) schilderten Augenzeugen, dass auf der Nordstraße zunächst ein Mercedes in der Nähe eines Audi angehalten hätte. Aus der A-Klasse seien drei Personen ausgestiegen, die „Schlagstöcke und eine Pistole“ getragen hätten. Dann sei ein Schuss gefallen. Der Audi sei Richtung Norden hinterhergefahren. Kurze Zeit später wurde er von der Polizei sichergestellt.

Facebookrss

2 KOMMENTARE