Stadtfest Unna 2018: Die Bilanz der Polizei

0
984
Das Unnaer Stadtfest, hier der Alte Markt am Samstagabend, zog wieder Tausende von Besuchern an. (Archivbild RBU)
Facebookrss

100 Stunden Musik in der gesamten Innenstadt, Tausende Besucher und viele zufriedene bis euphorische Stimmen – das Stadtfest 2018 aus Besuchersicht bzw. „dem, was man so hörte und mitbekam“.

Hier ist die Bilanz der Kreispolizeibehörde für das Festwochenende vom Freitag bis Sonntag (31.08. – 02.09.2018).

Angezeigt wurden zwei Körperverletzungen, eine sexuelle Belästigung, mehrere Taschendiebstähle und Vandalismus: 

  • Ein 19-Jähriger aus Unna wurde am Freitagabend von einem unbekannten Mann beim Verlassen des Ollen Kotten am Morgentor so heftig ins Gesicht geschlagen, dass er kurz das Bewusststein verlor. Es werden Zeugen für diese Körperverletzung gesucht. Wir berichteten über diesen Vorfall bereits separat (HIER).
  • Samstagfrüh gegen 01.30 Uhr schlug ein 20-Jähriger aus Unna einem 17-jährigen Kamener auf der Bahnhofstraße mehrfach mit der Faust ins Gesicht; nach Erkenntnissen der Polizei ging das glimpflich aus, von Verletzungen ist nichts weiter berichtet.
  •  Gegen 01.00 Uhr Samstagfrüh wurde eine 49-jährige Frau auf der Bahnhofstraße sexuell belästigt. Ein unbekannter Mann griff ihr dabei mehrfach an die Brust und versuchte sie zu küssen, bevor sie ihn wegstoßen konnte. Er wird beschrieben als 20 – 40 Jahre, 1,75 – 1,85 m groß mit schwarzen Haaren und einem schwarzen Bart. Er trug eine weiße Jacke.
  • Weiterhin wurden vier Diebstähle von Geldbörsen angezeigt.
  • Am Samstagnachmittag wurde eine Frau dabei beobachtet, wie sie von einem Verkaufsstand in der Bahnhofstraße einen Armreifen in ihre Jackentasche steckte. Sie bekam eine Anzeige.
  • Am Ostring traten Vandalen am Freitagabend einen Außenspiegel von einem Ford ab.
  • Samstagfrüh gegen 1.15 Uhr randalierte ein 17-jähriger Kamener betrunken auf der Bahnhofstraße: Einem Platzverweis kam er nicht nach, so dass er zunächst ins Gewahrsam verfrachtet und von dort aus Angehörigen übergeben wurde.
Facebookrss