24 Menschen aus 11 Herkunftsländern nehmen Einbürgerungsurkunden in Empfang

0
234
Landrat Makiolla mit den neu Eingebürgerten. Foto: Max Rolke - Kreis Unna
Facebookrss
Erneut sind Menschen unterschiedlichster Herkunftsländer deutsche Staatsbürger mit Wohnsitzen im Kreis Unna geworden.
Bei einer der turnusmäßigen Einbürgerungsfeiern im Kreishaus überreichte Landrat Michael Makiolla gestern 24 Personen das für sie wichtige Dokument.
Von den Neubürgern mit nun deutschem Pass kommen sechs aus der Türkei, je vier aus dem Iran und Polen, je zwei aus Großbritannien und Italien sowie je eine Person aus Rumänien, Lettland, Litauen, Bosnien / Herzegowina, Brasilien und Vietnam. Die neu Eingebürgerten wohnen in Fröndenberg, Selm, Schwerte, Werne, Kamen und Bergkamen.
„Für den Kreis und seine Städte und Gemeinden sind Menschen aus anderen Teilen der Welt eine kulturelle Bereicherung und ein Zeichen, dass Integration und Völkerverständigung hier gelebt wird und gelingt. Der Wunsch, eingebürgert zu werden, unterstreicht, dass sich Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen hier bei uns im Kreis Unna wohlfühlen und heimisch geworden sind“, so Landrat Makiolla. PK | PKU
Quelle: Pressemitteilung des Kreises Unna
Facebookrss