Wieder Säugling in Babyklappe am Katharinenhospital abgegeben

0
1831
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Ein erneutes Mal ist in der Babyklappe des Katharinen-Hospitals Unna (KK) ein Säugling abgelegt worden. Es ist ein gesundes kleines Mädchen.

Der Winzling wird – wie der kleine Junge, der ca. vor einem Jahr (Ende August 2017)  anonym im Babyfenster abgelegt wurde – zunächst in in einer Bereitschaftspflegefamilie versorgt.

Grundsätzlich hat die unbekannte Mutter nun acht Wochen Zeit, sich im Krankenhaus zu melden.  Damit das kleine Mädchen gut versorgt in seine Zukunft gehen kann, werden Kinder- und Jugendbehörden von Stadt und Kreis Unna im Anschluss weitere Schritte für die langfristige Situation des Kindes einleiten.

Im Babyfenster des Katharinen-Hospitals sind seit dem Bestehen (seit 2001) nun elf Kinder abgegeben worden. Es gab Mütter, die sich gemeldet  haben, und auch Kinder, deren Mütter sich nicht gemeldet haben. In einem Fall hat die Mutter später das Kind sogar zu sich genommen und lebt heute mit ihm als Familie.

Darüber hinaus sind viele Kinder im Kreißsaal des Krankenhauses in sogenannter vertraulicher Geburt zur Welt gekommen.

ANONYMITÄT/VERTRAULICHKEIT

Es ganz wichtig, immer wieder auf die verlässliche Anonymität des Babyfensters zu verweisen. Das Fenster ist zwar videoüberwacht, doch diese Bilder werden nur in Fällen öffentlich gemacht, wenn eine mögliche Straftat vorliegt. Wir erinnern an jenen traurigen Fall vor einigen Jahren:

http://archiv.rundblick-unna.de/babyleiche-polizei-sucht-per-videoausschnitt/

 

Facebookrss