Voranfrage: Hähnchenmaststall in Frömern für fast 30.000 Tiere

0
441
Blick auf Fröndenberg-Frömern. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Um rund 30.000 gefiederte Neubürger könnte das beschauliche Dorf Fröndenberg-Frömern wachsen. Der Stadt liegt eine Bauvoranfrage für einen Hähnchenmaststalll für 29.950 Tiere vor, inklusive drei Futtersilos. Ort soll das Grundstück Bonekamp 23 sein, östlich der Ortslage von Frömern.

Mit der Bauvoranfrage bekommt es am Donnerstag, 13. 9., der  Stadtentwicklungsausschuss zu tun. Dort ist die Unterlage einsortiert, der Mastbetrieb fällt demnach unter Stadtenwicklung.

Die Fraktionen beraten in öffentlicher Sitzung.  Die Verwaltung hält das geplante Bauvorhaben für planungsrechtlich zulässig und empfiehlt der Politik, das „gemeindliche Einvernehmen gemäß § 36 BauGB zu den Vorhaben zu erteilen“.

Das geplante eingeschossige  Stallgebäude hat Nord-Süd-Ausrichtung, mit Satteldach (Firsthöhe + 6,20 m) und Außenmaß von ca. 95 x 22 m. „Mit dem Anbau (Lüftung) an der Südseite werden rund 2200 qm überbaut/versiegelt“, heißt es in der Vorlage.

Der geplante Hähnchenmaststall wird von der Landwirtschaftskammer als sog. gewerbliches Vorhaben eingestuft.

Die komplette Vorlage finden Interessierte HIER im Ratsinformationssystem.

Facebookrss