80.000 (!) Euro Schaden bei Crashfahrt eines Mercedesfahrers heute am Friedhof Kamen

0
480
(Foto: Rundblick)
Facebookrss

80.000 – in Worten: achtzigtausend – Euro Blech- und sonstigen Sachaden häuften sich am heutigen Vormittag (11.09.2018) in Kamen…

Vorab, es gab zum Glück nur zwei Leichverletzte. Dafür aber zwei arg demolierte Mercedes, einen kaputten Seat und einen demolierten Absperrpfosten.

Gegen 10.15 Uhr prallte der Unglücksfahrer, ein 54-jähriger Dortmunder, zunächst mit seinen Mercedes am Beeskower Platz gegen einen Absperrpfosten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt auf der Friedhofstraße in Richtung Friedhof fort.

Auf der Friedhofstraße rammte er als nächstes einen geparkten Seat und beschädigte ihn erheblich. Auch das kümmerte ihn nicht – weiter ging´s!

Ein anderer Mercedesfahrer (60) aus Bergkamen, der in die entgegengesetzte Richtung fuhr, nahm den entgegenkommenden Wagen aus Dortmund wahr – und sah auch, dass der Fahrer  scheinbar die Kontrolle über seinen Benz verloren hatte; denn er rammte auch noch einen Bordstein.

Vorsorglich lenkte der Bergkamener seinen Wagen nach rechts, stoppte dort – und trotzdem krachte der Mercedes aus Dortmund Augenblicke später frontal in den stehenden Pkw.

Beide Männer wurden mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die beiden PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe abstreuen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, schließt die Kreispolizei ihren Bericht vom Nachmittag. Somit ist noch nicht klar, was zu den Ausfällen des 54-jährigen Crashfahrers führte. 

Facebookrss