Frauenleiche in Heessen gefunden – 24-Jähriger wegen Mordverdacht in U-Haft

0
1314
Facebookrss

Sie lag in einem Gebüsch an der Heessener Straße. Vorausgegangen war ein Hinweis auf ein Kapitalverbrechen. Ein 24-jähriger Syrer sitzt seit Donnerstagabend wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft.

————————————————-

Nach dem Fund einer Frauenleiche am gestrigen frühen Abend (12. 9.) am Hessenener Flugplatz ist noch am selben Abend ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Onlineausgabe) den ermittelnden Staatsanwalt Felix Giesenregen zitierte, ist der Verhaftete ein 24-jähriger Syrer, der in Hamm wohnt.

Die tote Frau, die bis zum Morgen zunächst noch nicht identifiziert war, wurde laut Zeugenaussagen „im persönlichen Umfeld“ des Festgenommenen entdeckt. Ein Tötungsdelikt ist laut Staatsanwaltschaft „wahrscheinlich“.

UPDATE – Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Dortmund berichteten am Donnerstagmittag erstmals über den Fall:

„Am gestrigen Tag erhielt die Polizei einen Hinweis auf ein Tötungsdelikt in Hamm. Daraufhin entdeckten Einsatzkräfte der Polizei gegen 17 Uhr im Bereich der Heesener Straße eine Frauenleiche.

Bei dem Opfer handelt es sich um eine 35-jährige Frau aus Bulgarien. Nach ersten Erkenntnissen war sie zuletzt in den Niederlanden wohnhaft.

Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion hat Hinweise auf einen gewaltsamen Tod ergeben.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger im Laufe des Abends am Bahnhof in Hamm festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 24-jährigen anerkannten Asylbewerber aus Syrien.“

UPDATE am Abend:

Es wurde antragsgemäß Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der 24-Jährige machte anlässlich der Vorführung vor dem zuständigen Haftrichter weiterhin von seinem Schweigerecht Gebrauch.

Facebookrss

1 KOMMENTAR