Zwei Unfallfluchten im Kreis: Radlerin (12) verletzt – Schlangenlinien unter Alkohol

0
175
Symbolbild (Polizei)
Facebookrss

Zwei feige Unfallfluchten, die eine ist geklärt, für die andere sucht die Kreispolizeibehörde Zeugen.

Mittwochmorgen, 12.09.2018, wurde in Schwerte gegen 08:00 Uhr ein 12-jähriger Radler angefahren. Der Junge radelte auf dem Radweg des Holzener Wegs gen Westen, wollte an der Ampel – nach eigenen Angaben bei Grünlicht – den Einmündungsbereich zum Bohlgarten überqueren.

Dabei hätte ihn ein Autofahrer übersehen, der vom Holzener Weg aus vom Bahnhof kommend nach rechts in die Straße Am Bohlgarten abbog.

Der Junge erzählte, dass der Pkw frontal gegen das Hinterrrad des Fahrrads prallte – der 12-Jährige stürzte, verletzte sich.

Der blaue Kleinwagen verschwand in Richtung Sonnenstraße. Hinweise an de Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304/921-3320 oder 921-0.

Am Nachmittag gegen 15:10 Uhr beobachtete ein Verkehrsteilnehmer einen auffälligen Pkw auf dem Kletterpoth in Bönen. Er rummste  mehrmals gegen Bordsteine und eierte in Schlangenlinien quer über die Fahrbahn, so dass er mehrfach fast in den rechten Straßengraben geriet.

Der Zeuge verständigte die Polizei, die den Fahrer – einen 56-jährigen Bönener – kurz darauf stoppte und längerfristig aus dem Verkehr zog: Denn der Mann war stark betrunken, so dass er neben einer Blutprobe im Krankenhaus gleich auch seinen Führerschein loswurde. „Das Führen jeglicher führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge wurde ihm untersagt“, so die Polizei.

Am Fahrzeug wurde dann noch ein frischer Unfallschaden festgestellt: Woher der stammte, klärte sich kurz darauf, als der Polizei eine Verkehrsunfallflucht in Kamen-Heeren gemeldet wurde. Dort hatten Zeugen beobachtet, wie der Pkw beim Ausparken an der Kurt-Schumacher-Straße gegen einen geparkten Pkw prallte. Der Unfallfahrer bremste zwar kurz ab, um dann aber zu verschwinden…

Das wäre dann also auch geklärt.

Facebookrss