11-Jähriger in Menden mit Faust traktiert – Leicht- und Schwerverletzter durch Schläger in Hamm

0
478
Symbolbild. (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Ein geprügelter Schüler, ein leichtverletzter Mann, ein schwerverletzter Mann. Einmal Menden, zweimal Hamm.

Menden

In Fröndenbergs Nachbarstadt beobachtete ein Radler am Sonntagabend, 16.09.2018, gegen 19.00 Uhr einen handfesten Streit zwischen einem Schüler und einem älteren Jugendlichen. Der Jüngere – wie sich später herausstellte, 11 Jahre alt – wurde im Bereich der Pfarrer-Wiggen-/Paul-Löbe-Straße durch den älteren Jugendlichen bedrängt, er solle ihm Geld geben.

Da der 11-Jährige sich weigerte, Geld herauszurücken, gerieten die Zwei aneinander; der Jüngere bekam mehrfach die Faust des Angreifers auf den Kopf geschlagen, schildert die Kreispolizei MK die feige Attacke.

Der aggressive Jugendliche flüchtete anschließend, er wird von den Zeugen wie folgt beschrieben : -Ca. 1,65 m bis 1,70 m groß -14 bis 16 Jahre alt, blonde  Haare, er fuhr ein auffälliges orangenes Fahrrad mit blauem Schriftzug.

Bitte Hinweise auf den jungen Schläger an die Mendener Wache!

Hamm

Ein Leicht-, ein Schwerverletzter am Samstag auf der Alleestraße und auf der Südstraße, sogenannte Hammer Meile.

Dort geriet Samstagfrüh gegen 5.15 Uhr ein 38-jähriger Hammer vor einer Diskothek mit mehreren südländisch aussehenden Männern in Streit, berichtet die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen.

Einer aus der Gruppe schlug den 38-Jährigen derart brutal nieder, dass er schwere Verletzungen erlitt. Die Südländergruppe floh in Richtung Marienhospital, um das am Boden liegende Opfer kümmerten sich Rettungskräfte, brachten den Verletzten ins Krankenhaus.

Am Abend gegen 20.45 Uhr hatte ein 26-Jähriger auf der Alleestraße eine Begegnung mit Folgen: Ein Unbekannter sprach ihn an, schlug ihm unvermittelt ins Gesicht und stob davon.

Dieser Angreifer hat ein europäisches Erscheinungsbild, ist sehr groß und kräftig (ca. 1,90 Meter groß, breite Statur), dunkle, kurze Haare; sein Alter wird auf Anfang bis Mitte 30 geschätzt. Er war dunkel gekleidet.

Hinweise von Zeugen unter 02381 916-0.

Facebookrss