Einer 6 Tonnen zu schwer, ein anderer 100 km/h zu schnell

0
379
Facebookrss

Zwei Klein-Lkw mit 5 bzw. 6 Tonnen Überladung und ein Raser mit sagenhaften 100 km/h über Soll.

Satte Ausbeute machten mehrere Dutzend Beamte von Zoll, Bundeamt für Güterverkehr, Bezirksregierung und Autobahnpolizeiwache heute (2. Oktober 2018) bei einer konzertierten Kontrolle an der A45:

Zwischen 08:00 und 16:00 Uhr überprüften sie auf zwei Parkplätzen in Richtung Frankfurt und Oberhausen 133 Fahrzeuge und 145 Personen.

Der besondere Fokus lag  auf dem Schwerlastverkehr.

  • Zu den unrühmlichen Highlights zählte ein Pkw-Fahrer, der anstelle der erlaubten 80 km/h mit 180 km/h gemessen wurde. Den Mann erwarten jetzt ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Geldbuße und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei.
  • Bei zwei Sprintern (mit 3,5t zulässigem Gesamtgewicht) wurde deutliche Überladung von 4,7 und 5,8 Tonnen festgestellt.
  • An einem Schwerlastkran und seinen Begleitfahrzeugen stellten die Beamte diverse Mängel fest wie Ladungssicherung, fehlende Genehmigungen und mangelhafte Ausrüstung. Die Folgen für die Fahrzeugführer und den Halter sind Ordnungswidrigkeitenanzeigen Bis zur Behebung der Mängel wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt.

Insgesamt verzeichneten die Einsatzkräfte acht Strafanzeigen, 27 Ordnungswidrikgeitenanzeigen wegen Überladung und Ladungssicherung, sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen Sozialvorschriften, vier Ordnungswidrigkeiten wegen Nutzung des Mobiltelefons, acht Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen technischer Mängel / dem Erlöschen der Betriebserlaubnis und 16 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen sonstiger Verstöße. Neunmal musste die Weiterfahrt untersagt werden und achtmal durften Fahrzeugführer einen Atemalkoholtest durchführen. Zweimal bestand der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss.

„Insgesamt, trotz widriger Witterungsumstände, ein ,erfolgreicher´ Kontrolltag.  Der wieder einmal deutlich zeigt wie notwendig diese Art von Kontrollen für die Sicherheit im Straßenverkehr sind“, schließt der Bericht.

Facebookrss