Sieben Verletzte – davon drei Kinder – bei Auffahrunfall in Königsborn

0
1484
Die Kamener Straße am Ortsausgang Königsborn. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Auffahrunfall mit Folgen.

Nicht weniger als sieben Verletzte forderte am Montagnachmittag ein Moment der Unachtsamkeit in Königsborn:

Wie die Polizei am Montagabend berichtete, war der Verursacher ein 42 jähriger Unnaer Pkw-Fahrer. Er war auf der  Kamener Straße stadtauswärts (in Richtung Kamen) unterwegs, als er aus noch ungeklärten Gründen ein vor ihm haltendes Fahrzeug übersah. Die Fahrerin, eine 28-jährige Kamenerin, hatte verkehrsbedingt stoppen müssen.

Beim Aufprall des Unnaer Pkw auf den Kamener Wagen wurden alle beteiligten Personen in den Fahrzeugen leicht verletzt: insgesamt vier Erwachene und drei Kinder.

Die Kamener Straße musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Noch einen weiteren Auffahrunfall gab es am Montagnachmittag in Kamen: Dort mussten gegen 17 Uhr mehrere Fahrzeuge auf der Bergkamener Straße in Richtung Bergkamen verkehrsbedingt anhalten, ein 57 jähriger Fahrer aus Hamm konnte auf regennasser und verunreinigter Fahrbahn nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Fahrzeug eines 58 jährigen Hageners auf. Durch den Aufprall wurde sein Lieferwagen auf den PKW eines 37 jährigen Kameners sowie den davor stehenden PKW einer 56 jährigen Bergkamenerin geschoben. Bis auf den Fahrer aus Hamm wurden alle Fahrzeugführer leicht verletzt. Sachschaden: 8 000 Euro.

Facebookrss