Trio mit Sturmhauben springt aus Gebüsch und überfällt Lüner (40)

1
390
Symbolbild. (Pixabay, Jabbacake)
Facebookrss

Sie sprangen aus einem Gebüsch und fielen über ihr Opfer her.

Schwerer Raub am Sonntagabend (30.9.) in Lünen. Das Opfer: Ein 40-jähriger Lüner.

Er war gegen 20.30 Uhr auf einem parallel zur Bahnstraße verlaufenden Gehweg unterwegs, dem „Schwarzen Weg“.

„Plötzlich kamen drei mit Sturmhauben maskierte Männer aus einem Gebüsch. Mehrfach schlugen sie den 40-Jährigen – auch mit einer augenscheinlichen Schusswaffe – und verletzten ihn“,

heißt es im Bericht der Dortmunder Polizei.

Das Trio erbeutete den Rucksack des Mannes und flüchtete.

Einer der Tatverdächtigen soll 190 cm groß gewesen sein und eine Tarnhose getragen haben. Die anderen beiden waren demnach 175 cm und 170 cm groß. Letzterer soll „Mattheus“ heißen. Alle drei hatten laut Zeugenaussagen einen polnischen Akzent.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Facebookrss

1 KOMMENTAR