„Körbchen“ war kein Einzelfall: Weitere Diebstähle in Unna-City sowie in Massen

0
1368
Die Massener Straße in der Unnaer City. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Trickreich räumte ein Diebesduo im „Körbchen“ an der Massener Straße Freitag spätnachmittags die Kasse leer – wir berichteten, und wie schon im Artikel angemerkt, war diese hinterhältige Tat kein Einzelfall. In einem Fall ging eine ganze Familie mit Kind und Kinderwagen auf Diebeszug.

Wir fragten bei Polizeisprecherin Ute Hellmann nach, die uns mit Stand Dienstagmittag (9. 10.) folgende angezeigte Diebstähle nur für den Freitag und den Tag zuvor mitteilte:

  • Trickdiebstahl am Freitag, 5. 10., ca. 17.30 Uhr im Geschäft  „Das Körbchen“ an der Massener Straße:

Die Inhaberin wurde gegen 17:30 Uhr von einem vermeintlichen Kunden in ein Verkaufsgespräch verwickelt. Währenddessen schlich sich ein zweiter Mann zur Kasse und entnahm sämtliche Geldscheine, anschließend verließ er unbemerkt den Laden. (Er hatte die Lichtschranke am Eingang überwunden, teilte uns Geschäftsinhaber Dennis Bernhöft mit, der den Ablauf auf Video gespeichert hat.) Kurz danach ging der andere Mann ebenfalls.

Erst gegen 18:30 Uhr fiel beim Kassensturz das fehlende Geld auf.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:
Täter 1 (Verkaufsgespräch):
Deutscher, zwischen 40 und 50 Jahre alt, 175 bis 180cm groß, schlanke Statur, rotblonde Haare mit Pferdeschwanz, war unrasiert mit unreiner/ gerötete Gesichtshaut, trug eine helle Hose und ein dunkles Oberteil.
Täter 2 (griff in die Kasse):
Südländer, zwischen 30 und 40 Jahre alt, 175 bis 180cm groß, schlanke Statur, trug dunkle Kleidung und ein Basecap der “NY- Yankees”.

  • Taschendiebstahl am Freitag, 5. 10., ca. 14.30 Uhr,  bei Woolworth, Massener Straße:

Gegen 15:20 Uhr erschien eine 82jährige Unnaerin bei der Polizei, um einen Taschendiebstahl anzuzeigen. Sie hatte gegen 14:30 Uhr in der Innenstadt an den Kleiderständern bei  Woolworth nach Bekleidung geschaut. Ihre Handtasche hing dabei an ihrem Rollator.

Obwohl sie angibt, dass sie die ganze Zeit über dicht vor ihrer Handtasche gestanden habe, ist es offenbar unbekannten Tätern gelungen, den Reißverschluss der Handtasche zu öffnen und die Geldbörse zu entwenden. Ihr sind keine verdächtigen Personen im Umkreis aufgefallen.

Bahnhofstraße in Unna-City. (Archivbild RBU)

 

  •  Ladendiebstahl am Donnerstagnachmittag, 4. 10.,  No 17 fashion, Bahnhofstraße:

Gegen Uhr betraten zwei unbekannte Männer ein Bekleidungsgeschäft an der Bahnhofstraße 17 (No 17 fashion). Sie entwendeten insgesamt sechs Herrenpullover.

Die beiden wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: groß (ca. 1,80 m), stämmige/korpulente Figur, dunkelrote Kappe, dunkelblaue Jacke, deutschsprachig;

Täter 2:„:südländisch“, ca. 30 Jahre alt, dunkle Haare, schmaler Körperbau, weißes T-Shirt, graue Lederhose, deutschsprachig.

  • Ladendiebstahl am Donnerstag, 4. 10., Massen, Second Hand Boutique, Massener Hellweg:

Gegen 15 Uhr betraten neun Personen (Zeugenangaben zufolge „südländischer Herkunft“ ) die Geschäftsräume der Second Hand Boutique am Massener Hellweg. Es seien fünf Männer, zwei Frauen, ein Kind und ein weiteres Kind im Kinderwagen gewesen.

Die Inhaberin und eine Zeugin, die sich ebenfalls im Laden aufhielt, konnten beobachten, wie ein Mann Kleidung unter seinen Pullover steckte. Andere Personen stopften weitere Kleidungsstücke in eine große Einkaufstasche, die eine Frau trug.

Nach 20 Minuten seien die ersten Personen der Gruppe gegangen, ohne zu bezahlen. Fünf Minuten später verließen die anderen Mitglieder der Gruppe das Geschäft.

Insgesamt wurden 18 Kleidungsstücke entwendet.

Facebookrss