Blutige Auseinandersetzungen zwischen Zuwanderern

0
629
Zerbrochene Glasflasche. (Symbolbild / Pixabay)
Facebookrss

Eine kaputte Glasflasche kam zum Einsatz und ein anderer scharfer Gegenstand, in beiden Fällen floss Blut.

Gleich zweimal mussten Einsatzkräfte der Kreispolizeibehörde Soest am Dienstag ausrücken, weil sich auf offener Straße junge Zuwanderer gewalttätige Auseinandersetzungen lieferten.

  • Nachmittags gegen 14.30 Uhr gerieten sich in Warstein auf offener Straße zwei Zuwanderer aus Syrien in die Haare, und bei Worten beließ es der Jüngere nicht: Der 21-Jährige attackierte seinen 30-jährigen Kontrahenten mit einem scharfen Gegenstand, verletzte nicht unerheblich im Gesicht, dann flüchtete er.

Zeugen informierten Polizei und Rettungskräfte. Der 30-Jährige wurde mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand laut Polizeisprecher Frank Meiske nicht.

Kurz nach dem Angriffwurde der 21-Jährige festgenommen. Gegen ihn wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Grund für den Streit ist unklar.

  • Am Abend gegen 21:30 Uhr alarmierte ein Zeuge vom Soester Busbahnhof aus die Polizei: Dort war ein Streit innerhalb eines Männertrios ausgebrochen (zwei gegen einen), auch hier stritt man zunächst lautstark, dann griff sich eine eine Glasflasche, zertrümmerte sie und ging damit auf sein Gegenüber los. Der 21-jährige Zuwanderer aus Warstein erlitt Schnittverletzungen im Gesicht, musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Der Angreifer wird als etwa 25-jähriger Schwarzafrikaner mit schulterlangen Rastazöpfen beschrieben. Während er mit dem anderen Mann zusammen verschwand, wurde der verletzte 21-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise liefern können. Unter der Rufnummer 02921-91000 ist das zuständige Kommissariat zu erreichen.

Am Montagabend war ein Streit zwischen zwei Somaliern in einer Flüchtlingsunterkunft im Märkischen Kreis eskaliert, einer der beiden verletzte seinen Kontrahenten miti einem Messer.

 

Facebookrss