Beziehungsstreit in Scharnhorst endet tödlich

0
817
Symbolbild (Pixabay)
Facebookrss

Tödliches Ende eines Beziehungsstreits am gestrigen Abend, 30.10.2018, in einer Wohnung in Dortmund-Scharnhorst.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gaben, eskalierte gegen 22:30 Uhr eine Auseinandersetzung eines 31-jährigen Dortmunders mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin.

Die ebenfalls 31 Jahre alte Dortmunderin erlitt mehrere  Messerstiche und wurde so schwer verletzt, dass sie noch in der Wohnung verstarb.

Der Täter verständige selbst telefonisch die Polizei. Er wurde am Tatort festgenommen.

Eine Mordkommission der Dortmunder Polizei wurde eingesetzt.

  • Update 15.30 Uhr – Ergänzung der Polizei:Eine Obduktion des Opfers am heutigen Tag durch die Gerichtsmedizin Dortmund ergab, dass der Frau zahlreiche Messerstiche zugefügt wurden, woran sie letztendlich verstarb. Das Tatmesser konnte in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt werden.

    Nach jetzigem Ermittlungsstand handelte der Ex-Lebensgefährte aus Eifersucht.

    Der Täter wurde heute dem Haftrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt, der antragsgemäß einen Haftbefehl wegen Mordes erließ.

Facebookrss