Wütender Streit mit Gürtelschlägen und Machete

0
995
Beispielbild eines Mannes mit einer Machete. (Pixabay)
Facebookrss

Zuerst flogen Worte, dann Fäuste, schließlich kamen ein Gürtel und eine Machete zum Einsatz.

In der Lüdenscheider Innenstadt gerieten Samstagfrüh zwei junge Männer aneinander. Aus, wie die Polizei MK notiert, „noch ungeklärten Gründen“ stritten sich der 19-Jährige und der 23-Jährige zunächst verbal, fanden offenbar keine Einigung: Daraus entwickelte sich „eine handfeste Schlägerei, in deren Folge die Kontrahenten einen Gürtel und eine echte, aber stumpfe Machete einsetzten“, berichtet der Sprecher der Polizei Märkischer Kreis.

Beide Streithähne wurden verletzt. Die Machete stellte die Polizei sicher und ermittelt nun gegen beide wegen gefährlicher Körperverletzung.

Unsere übliche Anfrage nach der Herkunft der jungen Männer, die beide in Lüdenscheid wohnen, beantwortete Polizeisprecher Dietmar Boronowski wie folgt: „Es war ein Kampf zwischen der russischen Förderation und Syrien.“

Facebookrss