Spur der Verwüstung durch Massen: Pkw-Vandale mit Beil demoliert Dutzende Pkw

3
5342
Symbolbild Beil / Quelle: Pixabay
Facebookrss

Er schlug buchstäblich eine Schneise der Verwüstung durch Massen – mit einem handelsüblichen Beil und brachialer Gewalt.

In  der Nacht zu Sonntag (10.11. / 11.11.2018) gingen gegen Mitternacht ungezählte Notrufe aus dem Bereich Unna-Massen bei der Polizei ein, schilderte die Leitstelle am Sonntagmorgen.

Dutzende Anwohner der Straßen Im Kamp, Siegfriedstraße, Nordstraße, Kletterstraße, Große Wiese und Bismarckstraße berichteten von einem männlichen Einzeltäter, der mit einem Beil bewaffnet durch die Straßenzüge lief und scheinbar wahllos auf die am Fahrbahnrand geparkten Autos einschlug.

Sofort wurde eine Fahndung mit starken Polizeikräften eingeleitet.

Der verdächtige Mann konnte aufgrund der guten Personenbeschreibung im Bereich der S-Bahn-Unterführung Bismarckstraße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Das Tatwerkzeug, ein handelsübliches Beil, hatte er bei sich.

„Bei dem Täter handelt es sich um einen 33-jährigen Mann aus Unna, der bei seiner Festnahme deutlich alkoholisiert war. Er hatte im Bereich Unna-Massen eine Spur der Verwüstung hinterlassen“,

stellt die Polizei in ihrer ersten Zusammenfassung ungeschönt fest.

Insgesamt konnten bislang 55 Fahrzeuge festgestellt werden, an denen mehrere Scheiben eingeschlagen worden waren. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich nach vorsichtigen Schätzungen auf mindestens 50.000 Euro.

Warum der Mann aus Unna marodierend durch die Straßen gezogen war, ist bislang nicht eindeutig geklärt. „Sein eigener Pkw war mit einem Motorschaden am Abend liegen geblieben. Möglicherweise hatte er aus Frust darüber offensichtlich wahllos auf sämtliche Autos eingeschlagen, die am Straßenrand geparkt waren“, vermutet die Polizei. Das muss aber erst noch in der Vernehmung geklärt werden.

Mögliche weitere geschädigte Fahrzeughalter, deren Pkw in diesem Zusammenhang ebenfalls beschädigt wurden und die bislang noch nicht ermittelt werden konnten, werden gebeten, sich an die Polizei in Unna zu wenden. (Telefon: 02303 – 921 – 3120 oder 02303 – 921 0)

– Näheres zu den Hintergründen dieser Tat können wir ab Montagmorgen bei der Polizeipressestelle erfahren.

ZAHLT DIE VERSICHERUNG?

Diese Frage wurde sofort von unserer Facebook-Community heftig diskutiert:

„Schaden von Vandalismus: Zahlt die Vollkasko oder Teilkasko?
Glück im Unglück beim Vandalismus-Schaden hat eindeutig, wer eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat. Mit einer Teilkasko dagegen bekommt man bei einem Vandalismus-Schaden keine Erstattung. Und auch mit der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflicht geht man in solchen Fällen leer aus.“ Quelle: https://www.verti.de/blog/vandalismus-auto.jsp

Facebookrss

3 KOMMENTARE