„Format funktioniert!“ Job-Speed-Dating zur späten Stunde schuf neue Berufschancen in Unna

0
77
Symbolbild (Pixabay)
Facebookrss

 10-minütige Kurzgespräche boten rund 50 Arbeitssuchenden und 11 Unternehmen beim gestrigen „Late-Night“ Job-Speed-Dating in der Erich-Göpfert-Stadthalle eine gute Möglichkeit, neue berufliche Schritte zu gehen und geeignetes Personal zu rekrutieren. 

Für Arbeitssuchende wie für Arbeitgeber ist das Vorstellungsverfahren oft langwierig. Die einen müssen ihre Bewerbungsunterlagen erstellen oder aktualisieren, die anderen müssen eine Vielzahl von eingehenden Bewerbungen sichten und sortieren. Dann erst folgt der eigentliche Gesprächstermin, an dem der persönliche Eindruck zählt – bis dahin können Wochen vergehen und der Ausgang ist für beide Seiten ungewiss.

Das Format des Job-Speed-Datings bietet Bewerberinnen und Bewerbern und Unternehmen einen Weg, unkompliziert und schnell zueinander zu finden. Stimmt dabei die Chemie, können weiterführende Bewerbungsgespräche vereinbart werden.

Initiiert wurde das Job-Speed-Dating vom Jobcenter Kreis Unna, organisiert und durchgeführt von TÜV NORD Bildung mit Unterstützung von TÜV NORD Transfer. Rund 50 Arbeitssuchende trafen in diesem Rahmen auf über 11 mittelständische Unternehmen der Region, die mit Stellenvakanzen in die Erich-Göpfert-Stadthalle Kamen.

Im Gepäck: Stellenangebote für kaufmännische und Verwaltungsberufe sowie für die Branchen Lager/Logistik/Berufskraftfahrer, Bau (Haupt- und Nebengewerbe), Groß- und Einzelhandel, Gesundheit (außer Pflege) sowie Produktion und Maschinenbedienung.

Bereits im Vorfeld wurden die Bedarfe der Unternehmen mit den Profilen der Bewerberinnen und Bewerber abgeglichen und einander zugeordnet.

Die je 10-minütigen Kurzgespräche – durch ein akustisches Signal vorgegeben – boten Teilnehmenden die Chance, Personalentscheider persönlich von ihren Stärken und Kenntnissen zu überzeugen und eine Kurzbewerbung zu übergeben. Zugleich ermöglichte dieses Bewerbungsverfahren den Personalverantwortlichen ein hohes Maß an Effizienz, da sie an nur einem Tag eine Vielzahl an potenziellen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennenlernen konnten.

„Die ausgezeichneten Vermittlungserfolge von Job-Speed-Datings, die wir in diesem Jahr bereits in anderen Städten durchgeführt haben, haben uns bestätigt: Dieses Format funktioniert einfach gut. Das Konzept ist für alle gewinnbringend“, bewerten die Geschäftsführer von Jobcenter Kreis Unna und TÜV NORD Bildung, Uwe Ringelsiep und Hermann Oecking, gemeinsam die Aktion.

„Durch die intensive und individuelle Vorbereitung auf die Veranstaltung wurden bestmögliche Rahmenbedingungen für die Arbeitssuchenden geschaffen, um den Tag optimal nutzen zu können. So wurden beispielsweise gemeinsam mit erfahrenen Job-Coaches Bewerbungsunterlagen zusammengestellt und aktualisiert, Vorstellungsgespräche simuliert und ein Portfolio mit den persönlichen Stärken, Interessen und beruflichen Vorstellungen der Teilnehmenden erstellt“, zieht das Jobcenter zufrieden Bilanz.

PM: Jobcenter Kreis Unna

Facebookrss