Auf dunklem Straßenstück in Werne von hinten angefallen

4
638
Symbolbild Gewalt. (Quelle: Pixabay)
Facebookrss

Angriff auf offener Straße abends im beschaulichen Werne. Das Opfer lieferte sich mit dem Angreifer ein erbittertes Gerangel und konnte ihn ohne Beute in die Flucht schlagen.

Passiert ist die Attacke am Montagabend (17.12.2018) gegen 20.30 Uhr auf der Beethovenstraße. An einer unbeleuchteten Stelle etwa 20 Meter vor der Straße Am Hagen wurde das Opfer – ein 59 jähriger Mann aus Werne –  plötzlich von hinten angegriffen.

„Der unbekannte Täter forderte in gebrochenem Deutsch Geld“, berichtet die Kreispolizeibehörde. Doch der 59-Jährige setzte sich zur Wehr: Es kam zum Gerangel.

Im Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung wurden die Tasche und ein Schuh des Angegriffenen lädiert; doch der 59-Jährige schaffte es, dem Täter weitere Lust auf Ausraubversuche zu nehmen, so dass der Wegelagerer ohne Beute davonrannte in Richtung Martin-Luther-Straße. Der wehrhafte Werner überstand den Überfall unverletzt.

Täterbeschreibung: etwa 25 bis 29 Jahre alt, ungefähr 165 cm groß schlank, wirkte sehr sportlich, sprach gebrochenes Deutsch, hatte kurze schwarze Haare und einen schwarzen Vollbart.

Hinweise zur Tat oder dem möglichen Täter bitte an die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389 921 3420 oder 921 0.

Facebookrss

4 KOMMENTARE